Next Stop: Banjul, Gambia

Ich habe mir letztes Jahr überlegt, dass ich mir selbst zum ersten Staatsexamen eine Rallyteilnahme schenke. Auf die Idee bin ich bei einer Fernsehreportage über die Rally Dresden-Dakar-Banjul gekommen und das Konzept hat mich sofort überzeugt! Die Strecke führt (wie der Name schon sagt) von Dresden über Dakar nach Banjul, der Hauptstadt von Gambia in Westafrika. Die Route beträgt ungefähr 7500 Km und führt durch Deutschland, Frankreich, Spanien, Marokko, Westsahara, Mauretanien, Senegal und Gambia.
Die Rally hat eine einfach Regel: Der Weg ist das Ziel.
Das bedeutet: Kein Reglement, keine Wertungsprüfungen, keine Platzierungen, keine Preise, keine Profis, nur Spaß. Also genau meine Einstellung. Einfach mal lässig durch die Wüste.
Allerdings gibt es eine kleine…naja, nicht „Regel“…, aber Richtlinie: Die Autos werden am Ende in Gambia zugunsten wohltätiger Einrichtungen versteigert (tut man also auch noch was Gutes) und sollen daher nicht mehr als 500,00 EUR in der Anschaffung kosten. Das führte mich dann schon zum ersten Problem: Ich besitze kein Fahrzeug, dass so billig ist. Woher also Auto nehmen, wenn nicht stehlen? Hier kam mir nach einiger Zeit der Zufall zu Hilfe….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.