Am Wegesrand VIII (Die Raubkatze)

Neulich stand dieser Jaguar XJC Serie II am Straßenrand:
Jaguar XJC 002

Jaguar XJC 001
Einen XJ aus der Serie II zu Gesicht zu bekommen ist an sich schon selten (den letzten sah ich hier), aber bei diesem Wagen handelte es sich sogar um die noch seltenere Coupé-Variante. Er befand sich augenscheinlich in einem sehr guten Zustand. Die Tieferlegung und die Reifen mit der weißen Schrift stehen ihm ziemlich gut, wie ich finde. Sie betonen die sportliche Note und stellen gleichzeitig einen schönen Kontrast zum sonstigen Luxus dar.
Leider fanden sich keinerlei Schriftzüge an dem Wagen, so kann ich über die Motorisierung keine Aussage treffen. Das Kennzeichen war übrigens eine Händler-Nummer. Also wer Interesse hat…

3 Gedanken zu „Am Wegesrand VIII (Die Raubkatze)“

  1. Hallo lieber Autofreund,

    sieht nicht nach Teiferlegung aus, die Seitenlinie ist so.Für eine Tieferlegung müssten die Kotflügel verbreitert sein sonst passt das nicht mehr.
    das Original Vinyldach fehlt mir aber, so daß man von einer 2. Lackierung ausgehen kann. Naja und Reifen und Felgen sind Geschmackssache.
    Das Schönste am XJC ??? Einer davon steht in meiner Garage!
    Gruß
    Jim Bim

  2. Hallo Jim Bim!
    Danke für die Aufklärung und Berichtigung! Beeindruckend, dass der Wagen ab Werk so tief liegt. Vinyldach? *Rrrrrr*….. Wieder was gelernt. Herzlichen Glückwunsch zur geschmackvollen Garagenbestückung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.