Ich schau dir in die Augen, Kleines.

Damit ich Sir Edward hier auf die Straße bekomme, muss ich die Scheinwerfer tauschen. Scheinwerfer leuchten ja nicht einfach nur geradeaus, sondern auch asymetrisch zur Seite. In Ländern mit Rechtsverkehr wird neben der Fahrbahn auch der rechte Fahrbahnrand ausgeleuchtet, um dort rumlungernde Rehe oder ähnliches Gesindel zu enttarnen. Dementsprechend leuchtet es In Ländern mit Links auch links mehr. Tauscht man nun die Voraussetzungen, ergibt ein englisches Fahrzeug auf deutschen Straßen einen geblendeten Gegenverkehr (Deshalb musste ich ja auch die Scheinwerfer bei unserem England-Abenteuer abkleben). Unschön.
Daher die Notwendigkeit des Austauschs.
Blöderweise wurden die Reliants ja nie in Deutschland verkauft und daher gibt es hier auch keine originären Scheinwerfer auf dem Markt. Allerdings sollen die Leuchten einfache Regalware sein, welche in mannigfaltigen Fahrzeugen der 70er und 80er verbaut wurde. Aus diesem Grund habe ich Sir Edward mal sein rechtes Auge gemopst und ein paar bemaßte Fotos gebaut. Ich hab auch mal die Beschriftung auf dem Glas nachgemalt (man verzeihe mir bitte die dilettantische „Paint“-Arbeit:
Reliant Rialto 2 Scheinwerfer ausgebaut -Maße-
Auch von dem Rahmen, welcher für die Leuchtweitenregulierung zuständig ist und den Scheinwerfer hält, habe ich mal ein Foto geschossen und bemaßt:
Reliant Rialto 2 Scheinwerfer rechts Rahmen -Maße-
Jemand zufällig ne Ahnung, wo diese Scheinwerfer noch verbaut wurden? Oder wo ich selbiges erfahren könnte? Was wollen mir die ganzen Zahlen auf dem Glas sagen? Kann man da was rauslesen?

Es wurde behauptet, dass Fiat 126 Scheinwerfer ähnliche Maßen haben sollen. Allerdings sollen sie etwas kleiner sein. Hat da jemand von euch zufällig ne Ahnung?

P.S.: Das „Mad“ sollte ein Scherz sein…eh Beschwerden kommen….

7 Gedanken zu „Ich schau dir in die Augen, Kleines.“

  1. Welche Herstellerfirma? Reliant?… Pleite. Lucas?… Pleite.
    Die Fiat 126-Scheinwerfer passen nicht. das habe ich mittlerweile schon mal rausgefunden. Weitere Gerüchte besagen, dass die Scheinwerfer auch im Mini Metro verbaut wurden. Allerdings sehen die auf den Bildern ganz anders aus. Haben da immer eine integrierte Blinkleuchte.

  2. Ich meinte Lucas… da gibts doch ’ne Nachfolge-Firma, oder verwechsel ich da was?
    Vielleicht haben die ja noch irgendwelche Unterlagen… aber sonst bin ich auch hilflos…

    In Göttingen gibt es ’nen Oldtimer-Schrottplatz:
    http://www.arc-goettingen.de
    Vielleicht kann man da ja mal auf Schau gehen… also wenn du da vorbeischauen willst sag mir bescheid… wollte da eh schon mal hin und würd‘ auf einem Weg meinen Bruder und ’nen paar Freunde besuchen.

  3. Hmmm, „Oldtimerschrottplatz“… klingt interessant! Sollte ich da vorbei schauen, melde ich mich vorher auf jeden Fall. Danke für den Tipp!

    Lucas wurde in viele kleine Firmenteile aufgesplittet und aufgekauft. Die Scheinwerfersparte selbst wurde nochmals aufgeteilt und teilwese sogar einzelne Gussformen/Werkzeuge verkauft. Hella hat einiges übernommen (daher auch meine Hoffnung), aber auch einige kleinere Firmen. Mal sehen, ob ich da weiter komme. Nächste Woche will ich mal beim lokalen Hella-Stützpunkt vorbei schauen.

  4. Hallo
    Das ist ein Suzuki Alto Scheinwerfer.
    Stahlgruber nr. Hersteller Koito 3780035
    Hersteller Valeo 3780121
    Kanst Du mir Deine Gleichteileliste vom Reliant mailen.
    Gruss aus A

  5. Uh! Geile Sache! Vielen Dank für die Info! Mal sehen ob ich morgen auf dem Schrottplatz einen finde! Die Bilder sehen ja schon mal verheißungsvoll aus:

    Natürlich schicke ich dir die Liste! Leider ist sie noch sehr rudimentär. Aber ich arbeite dran…

Schreibe einen Kommentar zu Elion Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.