Am Wegesrand IXX (Das Haushaltsgerät auf Rädern)

Auch wenn mein Bruder mich mal wieder dafür schelten wird: Ich mag den Fiat Panda!
Natürlich nicht den Neuen! Nur die Version bis 2003 hatte diesen herrlich rudimentären Charm, den ich so mag. Besonders die „Spezialversionen“ wie der 4×4 haben es mir angetan. Sie spiegel auf sehr knuffige Weise die Innovations- und Improvisationskraft sowie den Universal-Verwendungsgedanken dieser Fahrzeuge wieder. Die Reduzierung auf den reinen Gebrauchszweck fördert einen ganz eigenen Charm hervor, wie ich finde. Und weil man mit dem Panda wirklich alles machen kann, gab es auch eine „Van“-Version mit Doppeltüren im Kombi-Heck. Bisher hatte ich nur Bilder (mit ausschließlich italienischen Kennzeichen) von dieser Version gesehen. Am Freitag lief mir dann das erste Exemplar in freier Wildbahn über den Weg:

Herrlich, oder?
Und erst die Heckansicht:


Süüüüüüßßßßß!
Hatte übrigens eine deutsche Zulassung. Ob die wohl hier auch als Van erhältlich waren?
Der „Rucksack“ ist übrigens aus Plastik. Für den „Umbau“ wurde einfach die Heckklappe weggelassen und dafür dieser Keil samt Türen angeklebt. Fertig war der Van. Ganz groß, wie ich finde.
Wenn ich recht informiert bin, soll es die Vans auch als 4×4 für die Post einiger Alpenländer gegeben haben. das wäre natürlich noch die Krönung! Da sehe ich auch großzügig über das überflüssige Rad hinweg….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.