Besuch der Hydralisken

In einem Anflug von spontaner Langeweile habe ich gestern Abend mal in meiner alten Computerspiele-Box gekramt. Ein seliges Lächeln huschte über mein Gesicht, als mir dabei StarCraft und seine Erweiterung Brood War in die Hände fiel. Hach, was waren das für unbeschwerte Zeiten bei Köllermeier, dem Lange oder Fritz im Keller…
Noch heute ziert eine ca. 10 cm große Hydralisk-Figur meinen Schreibtisch:

Also fix mal installiert und nach Updates geguckt. Leider gibt es immer noch keine Möglichkeit die Auflösung zu ändern. 640×480 auf nem 24″-Monitor ist schon fies.Allerdings erkenne ich auch, dass es sich für Blizzard nicht mehr lohnt für ein über 10 Jahre altes Spiel, solch grundlegende Änderungen zu entwickeln. Um so erfreuter war ich, als ich entdeckte, dass Blizzard immer noch Support und Updates für StarCraft liefert. Respekt! Noch mehr Respekt gibts von mir dafür, dass mit dem aktuellen Update auf Version 1.161 keine CD mehr zum spielen notwendig ist! Damit trägt Blizzard (als einziger mir bekannter Spielehersteller) dem Umstand Rechnung, dass CDs nur eine begrenzte Lebensdauer haben. Top!
Um StarCraft und Brood war dann ohne CD spielen zu können, müsst ihr neben dem Update auch noch dieser Anleitung folgen.
Macht echt Spaß!
Man sollte öfters die Spiele seiner Kindheit ausgraben. Irgendwo müsste ich auch noch Syndicate, Manic Mansion – Day of the Tentacle und Oil Imperium haben….

4 Gedanken zu „Besuch der Hydralisken“

  1. Danke für den Hinweis, der Hack hat aber noch reichlich Kinderkrankheiten. Beim installieren gibts immer nur den Hinweis, dass „Microsoft .net Framework v.2.0.50727“ fehlt. Hat man das installiert gibts bei spielen noch ne Menge Grafikfehler und auch die Menüs laggen gerne rum. Aber auf jeden Fall schon mal ein Anfang!

  2. Moin 😀

    Find die Figur ziemlich geil, ebenfalls StarCraft und Brood War 😉

    Bin grade zufällig üner Google auf diesen Post gestoßen und dachte, es ist vielleicht interessant für dich zu wissen, dass Blizzard mittlerweile ein Starcraft 2 auf den Markt geschickt hat.
    Gibts seit ein paar Monaten.

    Greetz

    Micha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.