Mäusekino Deluxe – Buick Reatta

„Mäusekino“ ist dem geneigten Autonerd ein Begriff.
Die Verbrauchsanzeige des Trabant wird ebenso bezeichnet, wie der Digitaltacho des Opel Monzas.
Wenig bekannt ist jedoch das serienmäßige Mäusekino Deluxe des Buick Reatta:
Buick Reatta Armaturenbrett
Der Reatta erfreute nicht nur mit einem digitalen Tacho sondern mit einem Touchscreen in der Mittelkonsole!
Jawohl meine Damen und Herren, Sie lesen richtig. Ein Touchscreen.
Und das 1988!
Diese Art der Bedienung wurde in zeitgenössischen Tests übrigens als umständlich und unpraktikabel verschrieen. Einer der vielen Sarknägel des Buicks.
Dabei ist er garnicht mal so hässlich:

Insbesondere die Leuchtenleiste am Heck sowie die große Heckscheibe gefallen mir gut:

Bis 1991 entstanden lediglich 19.314 Coupés und 2.437 Cabriolets vom Reatta.
Unter dem Blech findet man schönste GM-Baukastentechnik, so dass auch heute noch die Versorgung sicher gestellt ist.
Selbst in Deutschland sind diese Fahrzeuge erstaunlich günstig zu bekommen.
Mal wieder also ein idealer Exot für den geneigten Auto-Nerd.
Weitere Infos und Bilder findet ihr auf dieser zeitgenössischen Homepage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.