Jahresrückblick 2017

*Huch*
Ist schon wieder Jahresende?!
Nun gut. Dann lassen wir mal 2017 Revue passieren. Mache ich ja schließlich jedes Jahr.
Im Januar bekam unser prähistorischer AEG Lavatherm 57700 einen Satz neue Lager:

altes Lager abziehen

Ein Jahr hat er damit bislang schon mal durchgehalten.
Im Februar plagte uns Vadderns Jagdwagen mit Zündaussetzern:

Halterung Drehmomentstütze

Seit der Reparatur ist zumindest DIESES Problem nicht mehr aufgetreten.
Anfang März habe ich mir Gedanken um eine Katalogisierung meiner Lagerbestände gemacht:

Lagerregale

Ein viel versprechender Ansatz (Geld in die Hand nehmen, programmieren lassen und anschließend vertreiben) ist leider am frischen Nachwuchs meines Investitionspartners gescheitert. Ich suche da noch akut nach einer praktikablen Lösung.
Mitte April ersetzten wir die defekte Einparkhilfe an Vadderns Jagdwagen:

Steuergerät montiert

Auch diese Reparatur funktioniert bislang problemlos.
Im Mai experimentierte ich ein wenig mit verschiedenen Optionen zur Gartenbewässerung:

Testverrohrung Pumpe

Das ist eines der Großprojekte für 2018. Aktuell hebe ich die zu pflasternde Fläche aus und verlege Leitungen. Aber dazu später mehr.
Im Juni stellten Vaddern und ich das neue Gewächshaus auf:

Standort vorbereitet

Die Gurken waren deliziös und Tomaten naschende Kinder sind einfach eine Freude.
Zum Juli errichteten wir einen zusätzlichen Sperrzaun gegen marodierende Kleingärtnerhorden:

Staketenzaun fertig

Mittlerweile ist auch der Rest des Grundstücks mit Stabmatten eingezäunt. Die nächtlichen Katzenbesuche haben erfreulicherweise deutlich abgenommen.
Zum Familienurlaub im August habe ich eine erneute Kampfwertsteigerung am Combo vorgenommen:

fertig umgebaut

Der Zwischenboden hat sich sehr bewährt. Ein unbedingt zu empfehlender Einbau.
Im September kam KLE auf seiner Rückenwind-Tour vorbei:

IMG_20170822_171837-2304x1728

War wirklich ein nettes Treffen.
Der Oktober war sehr stressig für mich, so dass es lediglich für ein Update zur Wunderhecke reichte:Stand nach 5 Monaten 2
Im November wurde es noch erbärmlicher, als ich gerade Mal dazu kam zwei Gummistöpsel auf den 12V-Aschenbecher zu drücken:Abdeckungen montiert
Erst im Dezember wurde es besser, als ich dazu kam mich um den Anlasser des Rialtos zu kümmern:Rotor entnommen
Wie ihr seht, war es ein durchwachsenes Jahr. Wobei auch dieses Jahr bei weitem nicht alle Projekte Eingang ins Blog gefunden haben. Ein wenig Privatsphäre behalte ich mir und meiner Familie dann doch noch vor.
Auch für 2018 habe ich schon eine Liste von Großprojekten, allerdings auch hier wieder kaum etwas Auto-Affines. Eher Wanddurchbrüche, Gartenhäuser, Bewässerungssysteme, Elektrobasteleien, Pflasterarbeiten, Hoftore, etc.

Nichtsdestotrotz hoffe ich ihr bleibt mir gewogen und wünsche euch und euren Lieben einen guten Start ins Jahr 2018!
Wir lesen uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.