Archiv der Kategorie: Am Wegesrand

Die Entdeckungen des Alltags

Am Wegesrand II (Das Fräuleinwunder)

In dieser unregelmäßigen Serie will ich Autos vorstellen, die ich am Wegesrand entdeckt habe und die ich (aus welchem Grund auch immer) für kulturell wertvoll halte.
Den Anfang machte ja eigentlich der unbekannte Golf-Cabrio-Umbau von neulich.

Heute folgt ein Citroen Ami 6, welchen ich neulich auf meinem Weg in die Uni gesehen habe. Besonders wertvoll machen diesen Wagen zwei Eigenschaften: Einmal das absolut abgefahrene Design (man beachte nur die schräg stehende Heckscheibe mit Überhang!) und zum anderen die Möglichkeit den Wagen mittels Handkurbel zu starten. Warum gibts sowas heute nicht mehr? Sobald ich mit Tobi anfange Autos zu bauen, werden die auf jeden Fall auch mittels Handkurbel zu starten sein! Da erweckt man noch etwas mit den eigenen Händen zum Leben! Und bei genug PS und passendem Sound ist die Parallele zu Dr. Frankenstein auch nicht weit… Ich geh und werkel schon mal am Blitzableiter! In der Zwischenzeit noch zwei Fotos von dem „Fräulein“:

Bild nicht vorhanden

Unbekanntes am Wegesrand

Als ich neulich mit dem Fahrrad von der Uni zurück zu mir gefahren bin, stand ein mir völlig unbekanntes VW-Cabrio am Wegesrand. Die Basis ist glaube ich ein Golf II, aber der Hersteller dieses Umbaus ist mir unbekannt. Auf Wikipedia schweigt sich dazu aus. Dort wird Karmann als einziger Hersteller von VW-Cabrios genannt. Interessant finde ich die Lösung mit der Kofferraumklappe. Das hätte ich gerne mal in offenem Zustand gesehen. Der Wagen ist außerdem ein reiner Zweisitzer. Die hintere Sitzbank wurde zugunsten des Kofferraums eingespart. Sehr mysteriös….

Über sachdienliche Hinweise zur Auffindung des Herstellers würde ich mich sehr freuen.
Hier ein Bild, dass ich fix geschossen habe:
unbekanntes Golf Cabrio