Schlagwort-Archive: digital

Lagernerd II

Mittlerweile habe ich den Dachboden weiter zum Lager ausgebaut:
Lagerregale
Mit einer solchen Erweiterung einher geht aber auch drohendes Chaos.
Wie schon früher mal angesprochen, habe ich das dringende Verlangen nach Nerdisierung meiner Lagerhaltung.

So eine schöne Lagerverwaltung mit QR-Codes, Fotos, Suche und allem Schischi. Hach, wie wäre das schön!

Da meine Programmierfähigkeiten bei den Kinderschuhen von BASIC bis über alle Ohren stecken geblieben sind, musste ich warten, bis wer begabteres diesen Bedarf für mich deckte.
Praktischerweise bin ich neulich über das Angebot von Rotho gestolpert, die so etwas als Komplettlösung samt Lagerkisten anbieten:
YouTube Preview Image
Man kauft eine von deren Plastik-Kisten (Gibt’s in allen möglichen Formaten) auf der sich ein vorgedruckter QR-Code und ein vierstelliger Zahlencode befinden.
Den QR-Code scannt man mit der kostenlosen APP „APPmyBOX“ ein und automatisch wird eine entsprechende Box zum virtuellen Lager hinzugefügt.
Diese Box kann man dann mit Gegenständen füllen, die man parallel mit dem Handy fotografiert und innerhalb der App der gespeicherten Box zuweist.
Sowohl die Gegenstände als auch die Box kann man dann mit Schlagwörtern, Kategorien, Verfallsdaten, etc. versehen und per Suchfunktion wieder ausfindig machen.
„Gegenstand X befindet sich in Box Nummer 1234; In Box 1234 befinden sich die Gegenstände A,B & C.“

Ein viel versprechender Ansatz!

Da die Exekutive jedoch freudig am gedruckten Wort festhält, habe ich eine unversiegliche Quelle an Druckerpapier-Kartons, die ich mit ihren Normabmesungen ungerne gegen teuer zu bezahlende Plastik-Kisten eintauschen möchte.
Hat Rotho aber dran gedacht.
Man kann auch lediglich die Aufkleber kaufen, so dass man seine Bananenkartons mit QR-Codes versehen kann.
Für 5€ gibt es 5 Aufkleber.

Ich gebe aber zu, auch dafür zu geizig zu sein. Der Bestand an Kartons steigt familienübergreifend aktuell exponentiell. Da will ich weder auf die Lieferung von Aufklebern warten, noch 100+€ ausgeben.

In eidgenössischer Sparsamkeit hat Haru ähnlich gedacht und folgendes herausgefunden:
In den Rotho-QR-Codes versteckt sich eine URL.
Diese URLs sind je nach Größe der Box unterschiedlich (um der Box in der App das richtige Symbol zuzuordnen und unser Kaufverhalten zu protokollieren) aufgebaut. Lediglich die gekauften „Universalcodes“ habe eine identische Struktur.
Folgende URLs sind bekannt:

  • Box Slido 30 liter – 71x40x19,5 cm
    Art.-Nr.: 4223.094094
    http/www.appmybox.com/mobile/?4223&00103ABCD
  • Box Clear 31 liter – 40×33,5×33 cm
    Art.-Nr.: 4102.9494
    http/www.appmybox.com/mobile/?4102&00194ABCD
  • Box Clear 18 liter – 40×33.5×17 cm
    Art.-Nr.: 7084.94
    http/www.appmybox.com/mobile/?7084&80072ABCD
  • Box Frontbox – 44.5×34.5.5×20 cm
    Art.-Nr.: 7672.9494
    http/www.appmybox.com/mobile/?7672&00268ABCD
  • Box Frontbox – 35×25.5.5×14.5 cm
    Art.-Nr.: 7678.9494
    http/www.appmybox.com/mobile/?7678&00261ABCD
  • Box Grösse 38x32x17cm (BxLxH) hat
    http://www.appmybox.com/mobile/?7084&80070ABCD

Am Ende der versteckten URL wird jeweils die vierstellige Zahl der Box angegeben (oben „ABCD“ genannt). Der erste Teil der Artikelnummer findet sich auch immer in der URL wieder. Die 5 Zahlen danach habe ich noch nicht decodieren können.
Die Ziffern am Ende lassen sich beliebig austauschen.

Mittels eines beliebigen QR-Code-Generators lassen sich so für die App valide Codes generieren.
Einfach eine der obigen URLs kopieren, hinten um die Nummer der Bananenkiste ergänzen, QR-Code erzeugen, ausdrucken, aufkleben und scannen.
Fertig.

So lassen sich auch beliebige Dinge (Kartons, Schränke, Kinder, etc.) erfassen und verwalten.

Nice!

Kommen wir nun zum Pferdefuß dieser Lösung:

Die App ist einfach nur gruselig in der Anwendung!

Wie kann man so unausgereifte Software zum Roll-Out bringen?!
Alleine das zwingende Querformat hätte jeden Test-Nutzer binnen Minuten zur Weißglut bringen müssen.
Genauso die mickrige Backup-Funktion. Nix cloud. Nix geräteübergreifende Nutzung!
Wenn Mutti was sucht, muss sie zuerst Vatis Handy finden, weil da alle Daten (auch das Backup) lediglich lokal gespeichert werden.
Oh, Handy ins Klo gefallen?
Schade! Daten futsch.
Auch eine History (zu jeder Kiste) vermisst man schmerzlich.
Du nimmst etwas aus der Kiste (=Gegenstand löschen). Du tust es morgen wieder rein (=Gegenstand neu anlegen).
Ich vermute, bei Rotho verwendet das System niemand privat. Ansonsten hätte es da seit Juli 2015 schon mal ein Update gegeben.

Ehrlich gesagt verleiden mir diese Details wirklich die Nutzung einer ansonsten großartigen Idee!

Vielleicht können wir ja ein CrowdKrautfundig-Projekt draus machen und mit dem Erlös nen kleinen Chinesen durch den Code der App peitschen? Alternativ stehe ich auch jeder Art von Hack offen gegenüber.

Apropos „Hack“:
Lifehack:
Solltet ihr im Laden mal an so einer Box vorbei kommen und sie scannen, nehme ich auch gerne weitere URLs in die obige Liste auf.

Opel-Puzzle

Durch den netten Hinweis von Trelo aus dem Erdgasfahrer-Forum bin ich auf diesen elektronischen Teilekatalog für Opel-Fahrzeuge gestoßen.
Da gibt’s Explosionszeichnungen samt Teilenummern für alle Fahrzeuge seit dem Corsa A.
Inklusive Sonderfahrzeugen, wie z.B. dem CNG Combo:

Sehr schick!
Wer eine Offline-Version sucht, findet sie übrigens hier. (Wobei die Installation und die Bedienung ein Krampf sind!)
Oben rechts lässt sich übrigens die Sprache umstellen. Nur falls ihr dem französischen nicht so mächtig seit…
Weiteres Feature ist, dass man sich die VIN decodieren lassen kann.
Interessant, was unser Combo alles an Sonderausstattung hat:

Decoding VIN-Code WOLOXCFO684XXXXXX

Zusammenfassung
Modell X01 CORSA-C
Model Code 0DE06
Produziert von 23.07.2008
Body style F06
Motor Z16YNG
Die motornummer 20MM2294
Übertragung
VIN Decoding
W0L
General Motors
0
Kein Sonderfahrzeug
X
Corsa
C
Corsa
F06
Windowed Combo
8
2008
4
Zaragoza
serial
XXXXXX
Optionen
TUERVERKLEIDUNG,FARBIG
INNENVERKLEIDUNG DUNKLE KOHLE
BEZUGSFARBE SITZ, DUNKLE KOHLE
AUSSENLACKIERUNG,SIEHE DIE IM VORWORT GEZEIGTE REFERENZETABELLE
ERSATZRAD ENTFAELLT
FENSTER VORN,ELEKTRISCH BETAETIGT
VORDERSITZ,LL,HOEHENVERSTELLER,MANUELL
FUER FAHRER,BEIFAHRER UND AIRBAG SEITLICH
GEPAECKNETZ,BODEN-LADERAUM
NETZ, KOMFORT
VORDERSITZRUECKEN,VERSTELLBAR
STOFFKOPFSTUETZE HINTEN,OHNE DURCHSICHTSOEFFNUNG
SICHERHEITSGURT HINERSITZ,MITTEN,3 VERANKERUNGSSTELLEN
TUERVERRIEGELUNG,MIT FERNBEDIENUNG
ABDECKUNG LADERAUM, GUMMI
KENNZEICHNUNG BAUSTANDSAENDERUNG 2008 1/2 M.J.
HECKSCHEIBENWASCHANLAGE
HECKSCHEIBE,ENTFROSTER
KLIMAANLAGE
FUER DEUTSCHLAND
SPIEGEL, ZSB.
AUSSENSPIEGEL,ELEKTRISCH BETAETIGT UND BEHEIZBAR,WEITWINKEL,NICHT GETOENT,RL-LL
ASCHENBECHER UND ZIGARETTENANZUENDER (RAUCHERSATZ)
INSTR., GRUEN
GRIFF
IN VERBINDUNG MIT HECKKLAPPE
ACHSUEBERSETZUNG 4.19
RADBEFESTIGUNG MIT 4 SCHRAUBEN
DACHRELING
ECOFLEX
FESTSTELLBREMSHEBEL,MATTCHROM
ABS
LICHTMASCHINE,100 A.
KOMPRIMIERTES ERDGAS
KAPPE GETRIEBESCHALTHEBEL, KNAUF, SCHWARZ MIT CHROMRING, EINLAGE GRUEN
LINKSLENKUNG
Z16YNG[LR1] ERDGASMOTOR
FUENF-GANG-SCHALTGETRIEBE,TYP F17
IN VERB. MIT SCHALTGETRIEBE
FUER VERSTELLBARE LENKSAEULE
AUSSTATTUNG,EUROPAEISCHE UNION
LEDERLENKRAD
ABDECKUNG,EBEN,RAD,VARIANTE 11
FUER REDUZIERTEN STELLWEG DER ZAHNSTANGE
ABGASWERTE,EEC 05
MIT OPEL-SPEZIALFAHRZEUG
POLSTERKOMBINATION, TWIST/ELBA
SCHEIBENRAD,STAHL,6JX15
REIFEN,185/60 R 15-88H
INNENVERKLEIDUNG,STANDARD,VARIANTE 1
‚ECOFLEX‘
BATTERIE,44AH
RAHMEN,RADIO
DREIFACH -INFO LCD – DATUM/ZEIT/TEMPERATUR
FERNBEDINUNGSSCHALTER
LAUTSPRECHER,6
STOSSFAENGER,GEFAERBT
SCHUTZWACHS
BLENDE MITTE INSTRUMENT,MATTCHROM
FUER RADIOBEDIENUNG LENKRAD
BESCHRIFTUNG SEITLICH ENTFAELLT
MOTOREMBLEM ENTFAELLT
OBEN
AUSRUESTUNG EMPFAENGEREINHEIT,RADIO
VORUEBERGEHENDE REIFENREPARATUR
FUER 433 MHZ FREQUENZ
SCHIEBETUER MANUELLE,LINKS
SENSOR,RUECKHALTESYSTEM,LL

Toyota Soarer – der Super Nintendo Targa

Da ich momentan nicht zum schrauben komme, muss ich euch wohl auf andere Weise unterhalten.
Zu diesem Zweck hebe ich mal eine neue Kategorie aus der Taufe:

Fahrzeuge für Exoten

Thema sollen Vehikel sein, für die man schon einen ganz besonderen Geschmack haben muss.
Alles abseits des Mainstreams. Und ich meine dabei dreiradmäßig abseits! Obwohl die meisten Fahrzeuge keine Dreiräder sein werden. Die meisten werden sogar vier Räder haben. Aber damit soll dann auch schon der Konsens mit dem Mainstream beendet sein.
Es geht mir um Autos, mit denen man auf jeder Altblechveranstaltung herzlich Willkommen ist und bei denen man sich sicher sein kann, dass kaum jemand sie kennt.
Ihr wollt ein Beispiel?
Kein Problem!

Wir starten mit dem Toyota Soarer.

Der Toyota Soarer ist ein Luxus Coupé auf der Basis des Toyota Supra.
Natürlich gibts ihn nur als Rechtslenker und in Europa nur als Grauimport. Der deutsche Markt war ihm seit jeher versagt.
Interessant sind für uns nur die ersten beiden Generationen von 1981 bis 1991. (Z10 und Z20):

Der Wagen mag von außen eher unscheinbar sein, aber seine inneren Werte bestechen um so mehr!
Die ersten beiden Generationen hatten nämlich ein (nahezu) komplett digitales Interieur!
Und ich meine nicht nur einen digitalen Tacho, wie ihn jeder Twingo hat, sondern KOMPLETT!
Selbst die Klimaanlage wurde durch einen Computer mit Touchscreen gesteuert. 1981…!
Ob das spaceig aussieht?
Logen-Zak!
Frühes Modell:

Späteres mit noch mehr Gimicks:

Der Monitor in der Mitte kann verschiedene Fahrzeugdaten anzeigen:

Unter anderem Daten vom Motor, Einstellungen des TEMS-Systems (elektrisch einstellbare Stoßdämpfer/ Luftfederung) und Tempomat. Wer im VHS-Kurs „Japanische Schriftzeichen in Cockpits“ aufgepasst hat, kann mir sicherlich auch noch verraten, was die anderen Bilder zeigen.
Ihr wollt wissen, ob das auch nachts pervers geil aussieht? Auch kein Problem! Dieser Herr nimmt uns freundlicherweise auf eine Testfahrt mit:
YouTube Preview Image

Nun gut, dass ist euch immer noch zu mainstreamig?
Es gab auch eine auf 500 Fahrzeuge limitierte Version namens „Aerocabin“. Was die kann? Die fiepst cool:
YouTube Preview Image

Wenn der „Aerocabin“ mit fiepsen fertig ist, sitzt man angenehm unter freiem Himmel:

Auf den Geschmack gekommen? Kein Problem!
So teuer ist der Spaß nicht….