Schlagwort-Archive: Opel Astra

Astralschraubereien – Puschen und Erleuchtung

Da die Winterzeit die beste Saison ist, um Sommerreifen zu kaufen, habe ich mal die Augen nach zwei neuen Schlappen für den Stiefastra auf gehalten.
Der Rest-Lebensdauer des Wagens angemessen, waren zwei gebrauchte Puschen das Ziel.
Der Astra knabbert als Fronttriebler seine Vorderräder wesentlich schneller ab, als die Hinteren. Die Rückwärtigen sind daher noch ausreichend, um in Zukunft vorne ihren Dienst zu versehen.
Die besten Reifen kommen nämlich, egal ob Front- oder Hecktriebler, IMMER auf die Hinterachse!
Um an gebrauchte Schluffen zu kommen, ist nach meiner Erfahrung eBay nicht die erste Wahl. Die Versandkosten sind unverhältnismäßig und die Preise sind durch die gewerblichen Anbieter horrend. Alternativen sind der lokale Schrottplatz (dort bekommt man sie aber häufig nur auf Felge) oder mein neuer Liebling: eBay Kleinanzeigen.
Bei eBay Kleinanzeigen handelt man regional von privat zu privat. Ohne Konkurrenz und ohne Versandkosten.
Das brachte uns schon einen Kondenstrockner für 70€, 50 Umzugskartons für Umme und nun drei Ganzjahresreifen für 32€.
Die Reifen sind, dem Verkäufer nach, nur 2000km gelaufen (was durch die kleinen Härchen an den Flanken und das makellose Profil gestützt wird) und stammen laut DOT aus Ende 2007.
neue Ganzjahresreifen
Aufziehen und auswuchten waren nochmal 20€ und die Entsorgung der zwei Alten 4€. Macht 56€ für nahezu neue Reifen (inkl. einem in Ersatz). Da wage ich mal von fair zu sprechen.
Hier nochmal ein Bild von den Altpuschen. Die äußeren Flanken waren an der Verschleißgrenze:
abgefahrener Sommerreifen
Leider gibt es aber auch schlechte Nachrichten. Der Astra produziert wieder haufenweise gelben Schleim:
Ölschlamm
Wir geben ihm jetzt noch einen Monat (bis zum fälligen TÜV) Zeit, das einzustellen (es besteht die vage Hoffnung, dass es nur an den Wintertemperaturen liegt) ansonsten kommt er mit frischem TÜV weg und jemand anderes darf sich des Problems annehmen.
Neben dem Abblendlicht links hatte er auch noch sein linkes Bremslicht geknuspert. Um das zu tauschen, muss man auch hier die komplette Leuchteneinheit ausbauen:
Rücklicht

Mayonaise

Die Beste von allen schruppt momentan 1000 km pro Woche mit dem Stiefastra runter.
Da bekommt er von mir ein extra Quäntchen an Aufmerksamkeit.
Die Beste beschwerte sich, dass die Temperaturanzeige bei den aktuellen Außentemperaturen kaum die 90°C erreicht. Erreicht er dann die 90°C, kann man zusehen, wie der große Kühlkreislauf auf macht und die Temperaturnadel wieder in den Sinkflug geht.
Der Blick auf den Öldeckel bestätigte die Vermutung:
gelber Schleim am Öleinfülldeckel
Da bildet sich der altbekannte gelbe Schleim, weil der Motor nicht heiß genug wird um das Wasser aus dem Öl zu verdampfen.
In Maßen soll das bei den X16SZR und Z16SE-Motoren von Opel normal sein, wie ich mittlerweile gelesen habe.
Ich will mal versuchen, die Temperatur des Motors ein wenig zu steigern bzw. das rapide Abkühlen durch den großen Kühlkreislauf zu verhindern.
Dazu habe ich für einen ersten Testdurchlauf 1/3 der Kühlerfläche abgeklebt:
abgeklebter Kühler
Die Beste behält es im Auge und ich werde berichten.