Am Wegesrand XXII (From russia with love)

Mein Bruder wies mich neulich vorm lokalen Pimpi-Markt auf diese Perle der deutschen Automobillandschaft hin:
P6190016
Ein seltener Lada (2)112.
Besonders die Heckansicht ist allerliebst:
P6190013
Zwar wurde die Kiste bis 2008 gebaut, aber bei mobile.de findet sich z.B. momentan nur ein einziges Exemplar. Wie gesagt: Rares Vehikel.
Und das obwohl er Testsieger ist:
P6190014
Auch der Innenraum ist ein Traum aus grauem Hartplastik:
P6190015

So Schnickschnack wie ABS gabs übrigens nicht mal gegen Geld. Erst der Nachfolger wartet mit solch exotischen Dingen auf.
Ein Studienkollege von mir fuhr immer den Vorgänger des 112, den Lada Samara. War ein erfrischend freudlose Klapperkiste. Aber sie machte jeden Scheiß mit und zur Not lief sie auch mit Menschen auf der Motorhaube zum Lagerfeuer querfeldein. Technisch war der anspruchslos und zuverlässig.
Vielleicht mal was als Winterschlurre. Die Heizung sollte ja gut sein und die Preise sind angemessen.

Nachtrag: Ok, unter anderen Bezeichnungen tauchen bei mobile.de noch ein paar weitere 112 auf. Aber mehr als ne Hand voll wirds auch nicht.

6 Gedanken zu „Am Wegesrand XXII (From russia with love)“

  1. Du weisst nicht was Du da vor die Linse bekommen hast… das war der Wolf im Schafspelz bei Lada…. das ist ne Special Editon dies nur ne begrenzte Zeit gab, unter der Haube den C20XE aus dem Hausen Opel (150 PS) die Autos erkennt man an den abgedunkelten Heckleuchten und der Frittentheke, die nicht von irgendeim Polski in eBay hergestellt und vertickert wird sondern so an das Auto gehört wie das Lenkrad…. hab vor ein paar Jahren Einen an der Tanke getroffen…. ich hab ihn ein wenig belächelt und als er meinte er habe den gleichen Motor drin wie ich (war den Kadett 16V von meinem Hallenkollegen tanken) bin ich neugierig geworden…. der hat sogar den Orginalprospekt aus dem Handschuhfach gezogen (scheinbar gibts viele Leutz die nicht glauben wollen das das Serie war!) Hintergrund war das Lada für die Homologation ihres Rallyautos ne Serie von XXX Stück (weis nimmer wieviel…ist schon zu lange her) Autos mit den spezifischen Specs bauen und verkaufen musste, deswegen ist u.a. die Frittentheke auch serienmässig drangekommen. Anscheinend haben die nen Deal mit Opel wegen den Motoren und ich hab letztens irgendwo ein Pic gesehen, das die bis dato immer noch mit C20XEs befeuert in der Rally WM rumgeistern… würde mich reizen die Schüssel…. das wirst Du an der Ampel total unterschätzt mit….. und die Dinger gehen wies Messer!

  2. Oha!
    Danke Makrochip für die Aufklärung!
    Ist immer schön, über solche Underdogs aufgeklärt zu werden. Ich hatte den echt für nen schnöden Lada mit Zubehör-Theke gehalten.
    Dürfte wirklich erstaunlich nach vorne gehen.
    Nice 🙂

Schreibe einen Kommentar zu Tobias Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.