French Connection II

Im neuen Heim habe ich mir in der Garage eine kleine Bastelecke eingerichtet:
Werkzeugwand
Natürlich musste ich dort auch wieder ein French Cleaves System montieren. Meine Begeisterung ist nämlich noch immer ungebrochen.
French Cleaves an der Werkbank
Da es im neuen Haus noch jede Menge Dinge möglichst rechtwinklig an die Wand zu werfen gibt, habe ich mir auch ein neues Spielzeug namens „Quigo“ gegönnt:
Bosch Quigo
Der Hase ist selbstnivelierend und wirft ein rechtwinkliges Laserkreuz an die Wand:
Bosch Quigo Laserkreuz
Geliefert wird das Würfelchen mit einer Klemme um ihn an beliebigen, flachen Gegenständen (z.B. Tischkante, Leiter) fest zu machen und einem standard Stativ-Gewinde. Alles ganz hübsch, wenn man Dinge in maximal Bauchhöhe montieren will. Darüber hinaus muss man Kartontürme bauen oder mit Leitern durch die Gegend asseln.
Natürlich gibt es auch von Bosch das passende Stativ…. Zum Preis des Erstgebohrenen und mit ebenfalls begrenztem Auszug versteht sich.
Alles recht unbefriedigend.
Muttis jüngster ist aber nicht doof und hat im Baumarkt einfach eine billige Montagestütze für den Trockenbau besorgt.
Die Stütze kann man nun beliebig positionieren, mit einer Hand fixieren und Quigo anklemmen.
Hat sich als sehr praktikabel erwiesen.

2 Gedanken zu „French Connection II“

  1. Hehe, ja das Schräubchen ist gerne bei mir in der Werkstatt. Sie hat auch schon eigene Schraubenschlüssel, mit denen sie gerne spielt. Die klimpern so schön, wenn man sie aneinander haut…. 🙂
    Leider ist das Schräubchen mittlerweile rasend schnell geworden. Kaum dreht man sich um, hat sie eine Mutter samt Unterlegscheibe gefuttert und beschwert sich lautstark, wenn man versucht die Teile wieder aus ihrem Mund zu puhlen.
    Irgendwann klimperts nochmal in ihrer Windel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.