Die Kraftfahrstraße, mein Feind

Heute wollte ich eigentlich mit Lola zum 12. Young-Oldtimertreffen 2009 in Glandorf. Die Veranstaltung wird von den Youngtimer Freunden Osnabrück Land ausgerichtet. Letztes Jahr waren laut Homepage ca. 250 verschiedene Fahrzeuge dort zu bewundern.
Das Wetter ist ideal und heute Morgen röhrte auch schon ein Dodge Charger in wilder Kriegsbemalung (war auch schon mal in der Motoraver) mit mir durch den Osnabrücker Stadtverkehr (leider bekam ich die Kamera nicht schnell genug in den Anschlag). Das macht Laune!
Eigentlich sind es von mir auch nur knapp 25 km bis Glandorf. Also schient alles kein Problem zu sein.
Leider habe ich aber die Rechnung ohne die B51 gemacht. Die würde mich nämlich nach Glandorf bringen. Allerdings nur, wenn Lola über 60 km/h laufen würde…. wie ich feststellen musste, ist der Großteil der B51 blöderweise eine Kraftfahrstraße. Kacke! Die Alternativstrecke wäre ein gruseliges Gegurke, welches ich ohne Beifahrer, welcher das Roadbook liest, mir nicht antun wollte. Ich würde mich garantiert heillos verfranzen und käme erst nach Stunden entnervt dort an.
Somit muss das 12. Young-Oldtimertreffen leider ohne mich stattfinden. Schade.
Es wird echt Zeit, dass Sir Edward auf die Straße kommt!

2 Gedanken zu „Die Kraftfahrstraße, mein Feind“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.