Wischwasserheizung v.2.0 III

Endlich hatte ich mal Gelegenheit, meine Wischwasserheizung auf Langstrecke zu testen.
Bisheriger Wissensstand war ja lediglich, dass das Wasser nach 3 km schon 35 °C erreicht.
Unklar war, ob das bedeutet, dass nach einem Autobahnritt mir die Suppe überkocht.
Also amtliche Messung vorgenommen:
Nach 170 km Autobahn bei ca. 14°C Außentemperatur und max. 3500/Min betrug die Wassertemperatur 54 °C:

Nach insgesamt 250 km Fahrt (letzte 80 km Landstraße) lag die Temperatur immer noch bei 50°C.
Sehr schön!
Das Wasser wird warm genug um besser zu reinigen und die Scheibe von frierender Gischt zu befreien, aber nicht so heiß, als dass es vor sich hin köcheln würde.
Ich vermute, das liegt an den von mir verwendeten geraden Röhrchen (statt Heizschlangen wie im Original). Ab einem bestimmten Punkt können die Röhrchen nicht mehr Wärme an das Wasser abgeben, als dieses durch die verhältnismäßig große Oberfläche des Behälters wieder verliert.
Ich bin sehr gespannt, welche Temperatur das Wasser noch erreicht, wenn draußen Minusgrade herrschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.