Lola ist ein Roadster. Punkt. Aus. Schluss!

Ich versuche die Tatsache, dass ein Duo ein waschechter Roadster ist schon seit längerem in meinem Freundeskreis zu etablieren. Mit zugegebenermaßen eher durchschnittlichem Erfolg. Dabei ist es doch ganz offensichtlich. Folgende Kriterien muss ein Auto ganz offiziell erfüllen um als Roadster zu gelten:

  • eigenständige Bauform und Entwicklung, also keine veränderte Version eines bestehenden Modells.
  • Front- oder Mittelmotor und Heckantrieb
  • reiner Zweisitzer, auch keine „Notsitze“
  • Versenkbares oder entfernbares Verdeck, in offenem Zustand darf nur die A-Säule, die Sitze sowie ein eventuell vorhandener Überrollschutz die Schulterlinie überragen.

– Das Duo hat ganz klar nen Mittelmotor. Zwar links außen, aber halt mittig links außen. Und Heckantrieb ist auch vorhanden. Zwar nur ein Rad, aber das ist hinten!
– „Reiner Zweisitzer“…da ist keine Diskussion möglich. Klar.
– „entfernbares Verdeck“ ist auch dran. A-Säule, 3 cm der Sitzlehne und der…*Hüstel*…“Überrollschutz“ überragen die Gürtellinie. Check.
– Die „eigenständige Bauform“ wäre das Einzige, wo ich zu Diskussionen bereit wäre, weil das Duo ja ein bunter Mix an Ostfahrzeugen ist (Schwalbe, Trabant, Framo, etc.). Aber auch da kann man so richtig nix gegens Duo sagen, da der Rahmen ja nun wirklich eigenständig ist.

Also liebe Welt, erkenne es an: Ein Duo ist ein Roadster!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.