Männerträume

So, mal wieder aufarbeiten.
Letzte Woche war ich mit Sir Edward beim Garagendonnerstag. Ich war ein wenig Foto-Faul, daher muss ich Bilder von Mehl klauen:

Der Abend war wie immer sehr lustig. Sehr erfreut war ich, als sich Meister Koch (weder verwandt noch verschwägert) mal Sir Edwards Vergasers näher annahm:
Reliant Rialto Kleinkrams 2
Meister Koch hat früher professionell Minis auf die Sprünge geholfen und ist heute ein Motoren-Papst, was BMW 02-Motoren an geht.
Zu diesem Zeitpunkt ruckelte Sir Edward trotz des neuen Krümmers und der ersetzten Schraube noch ein wenig. Ich befürchtete, dass all meine Versuche jetzt immer noch nicht zum gewünschten Erfolg geführt hätten.
Meister Koch zerstreute aber meine Bedenken und diagnostizierte einen Zündungsdefekt bei der zu diesem Zeitpunkt noch verbauten Unterbrecher-Zündung. Eine Diagnose, die mich glücklich stimmte, da die 123ignition ja eh noch auf ihren Wiedereinbau wartete.
Da ich mit dem Auto da war, hab ich mich den Abend über an nur einem einzigen Bier festgehalten. Das sollte sich auszahlen, da Igor zu vorgerückter Stunde noch unbedingt eine Runde mit seinem Dodge Charger cruisen wollte, aber selbst nicht mehr fahren durfte. Völlig selbstlos bot ich mich als Chauffeur an:

War ne großartige Tour! Hab den ersten Powerslide meines Lebens gemacht und durfte den Charger per Vollgas im Stand wenden (Kopfsteinpflaster). Auch höflichen Anfragen wie: „Wenn ich gleich Bescheid sage, würdest du dann bitte voll aufs Gas latschen?“ habe ich immer gerne entsprochen. Man ist ja gut erzogen. Abschließend sind wir dann noch für ne Fritz-Kola im „Trash“ eingekehrt. War ebenfalls sehr unterhaltsam.
An prominenter Stelle hinter dem Tresen trafen wir auch Mehl & Goof:
Reliant Rialto Kleinkrams 3
Ein sehr gelungener Abend! Meinen herzlichen Dank an alle Beteiligten!

4 Gedanken zu „Männerträume“

  1. Moin Michael!
    Interessant. Für solche Umbauten sind die Reliants ja prädestiniert. Mein Fall ist es nicht, aber solange ich nicht Weltenherrscher bin, interessiert das wohl niemanden ;-). Außerdem bin ich ja auch glücklich über jeden Reliant, der am laufen gehalten wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.