Transfusion

Nachdem ich ja neulich mal wieder fremde Starthilfe in Anspruch nehmen musste, hab ich mal ein paar Kröten in ein anständiges Starthilfekabel investiert:
Starthilfekabel von GYS
Natürlich hab ich auch hier nix ohne intensive Recherche gekauft.
Ich habe mich für ein Starthilfekabel von GYS entschieden.
Eckpunkte:

  • 35 mm²; belastbar bis 700 A (damit geeignet für Ottomotoren bis 7000 cm³ / für Dieselmotoren bis 4000 cm³)
  • 2 x 4,5 m (ausreichend lang um nicht endlos rangieren zu müssen)
  • Gelenke aus Metall (die Plastikteile halten nicht lange)
  • unisolierte, schlanke Klemmen (um auch an die versteckten modernen Batterien zu kommen)

Um den für moderne Technik bösen Spannungsspitzen vorzubeugen, hab ich noch in ein AEG 97209 StartProtect SN 35 investiert.
Schraubt man die Kästchen auf, findet sich da drin ein blauer magischer Elektrobaustein, der auch einen technischen Namen hat, welcher mir aber schon wieder entfallen ist:
Spannungsspitzenschutz von innen
Auf jeden Fall knabbert der plötzliche Spannungsspitzen weg, die beim Abklemmen entstehen können und schützt so die mäkeligen Steuergeräte moderner Autos.
Die Montage der Hasen ist easy. Sie werden einfach jeweils ca. 30 cm vor den Klemmen in die Kabel geschraubt:
Spannungsspitzenschutz montiert
Dadurch kann man die Kabel leider nicht mehr einzeln verwenden, aber das kann ich persönlich verschmerzen.
Das ich mit den blanken  Klemmen aufpassen muss ist mir bewusst. Vielleicht lasse ich mir da noch was einfallen. Allerdings bin ich ja eh tendenziell übervorsichtig, so dass ich nicht glaube, dass das zu Problemen führen wird.
Jetzt fehlt mir noch noch eine leere Batterie….

5 Gedanken zu „Transfusion“

  1. wie soll das funktionieren? die Überspannung entsteht doch beim Abklemmen des leeren Akkus durch den hohen Innenwiederstand und der Trägheit des Ladereglers. dann müsste man ja erst beim Spenderfahrzeug abklemmen und dann erst beim leeren Akku… komisch

    1. Ich dachte, dass die Überspannung im Spendersystem entsteht, weil plötzlich der hohe Widerstand des leeren Akkus weg fällt? Zumindest hab ich so die entsprechenden Infos verstanden.
      Abklemmreihenfolge ist ja:
      1. leerer Akku
      2. voller Akku

  2. Danke für die Tipps! Habe meinen ersten Winter als Autofahrerin vor mir und will nicht unvorbereitet dastehen am Ende.

    Trotzdem hoffe ich natürlich, dass ich am Ende gar keine Starthilfe brauchen werde =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.