Das Kind braucht einen Namen

Ich nenne mein Duo ja liebevoll „Die Rote Lola“ oder kurz „Lola“. Dieser Name hat sich mittlerweile auch schon in meinem Freundeskreis durchgesetzt, da dieser sich (mir unverständlicher Weise) gegen die Bezeichnung „Auto“ sträubt. Zu diesem Namen ist mein Duo durch meine Mutter gekommen.
Als ich erzählte, dass ich mir ein „Fahrzeug“ gekauft habe, fragte sie, welche Farbe es den hätte und ich sagte ihr: „Rot“. Woraufhin sie meinte: „Aha, also eine „Rote Lola““?!. Der Name gefiel mir ganz gut und nachdem ich Wikipedia zur „Roten Lola“ konsultiert hatte, stand fest: So wird dein Duo heißen!
Der Filmtitel ist eine Anspielung auf Marlene Dietrichs Rolle in „Der Blaue Engel“ als „Lola Lola“ von 1930. Die laszive Tänzerin Lola verdreht da einem ehrbaren Mann den Kopf, bringt ihn erst um seinen Job, dann um sein Vermögen und schlussendlich um den Verstand. Am Ende kehrt der gebrochene Mann an seinen früheren Arbeitsplatz zurück und bricht dort tot zusammen.
Der Prophezeiung entsprechend hat meine Lola mich auch schon nen Haufen Geld und reichlich Nerven gekostet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.