Andere Leute…

…gleiche Idee. Während ich am Genesungswerk 1000 Kleinigkeiten erledige, damit es endlich mit dem Mauern los gehen kann, will ich euch mal Dominik Freund und sein „Freundships Paradise“ vorstellen.

Dominik stammt aus der Vanlife-Szene und baut gerade ebenfalls eine Schrauberhalle. Den Bau dokumentiert er bei YouTube:

Der Stil ist insbesondere am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, aber sowohl dem Zielpublikum als auch dem Medium Youtube geschuldet.

Wer also Spaß an sowas hat und ggf. Inspiration für die eigene Halle sucht, ist dort gut bedient. 1-2 Dinge habe ich schon auf meinem Merkzettel notiert.

4 Gedanken zu „Andere Leute…“

  1. Aehm.. Kollega

    Dein Baustil is auch. Anders..

    Hast was neues, altes, ersma zerrupfen, Geld ausgeben, etc..

    Wuerde mich als Mitsammler oda Mitbastler Wahnsinnig machen. ( das wird so lang benutzt wies geht. Und denn.. Irgendwann ma schauen. Geld ist selten.. Du schwimmst auch im Geldpool. Nich sooo krazz wie andere Quatsch ABM Blogger, aber. Manchma.. Muss ich auch meine Finga fest tackern um nich in Wort zu platzen, spontan. )

    **hugh

    1. Ähm, Bastelkuenstler? Wenn du deine Finger festtackerst solltest du nicht auch noch schreiben wollen. Ich habe ehrlich keine Ahnung, was du mir sagen willst.
      Willst du darauf hinaus, dass seine Halle und meine Halle nicht vergleichbar sind?
      Oder das er seine zur gewerblichen Nutzung baut und ich meine als Hobby?
      Und was für „Mitsammler oder Mitbastler“? Weder er noch ich teilen unsere Hallen.
      Und der Klammerzusatz erschließt sich mir gänzlich nicht. Soll das Kapitalismuskritik sein oder nur eine Neiddebatte?
      Da bleiben mehr Fragen offen als ich Antworten finde.

      1. Oh je

        Ihr lebt Geldwelt.

        Ich hab nur wat ich finde

        Oda. Autos bis max 100 Euro.

        Alles andere zu teuer

        Fuck the system! Freie linke Hippiezecke

        Ich arbeite nur in Not.

        Ich lebe!

        Oh jee..

        Das wuerde n Roman.. Keen Bock drauf grad

        Du bist zu perfektionistisch! 🙂

  2. Ah, ok. Damit kann ich was anfangen.
    Der Vater eines guten Freundes hat sich auch vor ca. 15 Jahren aus dem klassischen System ausgeklinkt und „arbeitet“ auch nur noch, wenn er Geld braucht. Ansonsten lebt/arbeitet er in alternativen Wohnprojekten für Kost und Logis als Selbstversorger.
    Immer wieder beeindruckend, wenn ich ihn treffe.
    Nix für mich, aber trotzdem etwas, vor dem ich großen Respekt habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.