Schlagwort-Archive: Matchbox

5:43

Unser Mofaurlaub hat sich auch in anderer Hinsicht gelohnt.
Ich durfte die Spielzeugauto-Kiste des kleinen Bruders der Besten bezüglich Nachschubs für meine Pinnwand durchwühlen:
Pinnwand 2
Er behielt sich ein Vetorecht vor, nutzte es aber nur bei einem Hot-Rod auf Ford-A Basis, einem 36er Cadillac Landaulet und einem (zweiten) Jaguar XK 120. Den Rest meiner reichhaltigen Beute durfte ich als Bezahlung für unmoralische Computerdienste mit nach Hause schleppen.
Ich erhielt:

  • Jaguar XK 120
  • Renault Eiswagen mit ausziehbarer Markise
  • Mercedes-Benz 230 G
  • Mercedes-Benz 300 SL (Flügeltüren zu öffnen)
  • Mercedes-Benz 500 Pullman
  • Bugatti ??? (als „Spider-Car“)
  • Citroen 2CV
  • BMW 325i Baur Cabriolet
  • VW Golf I Cabriolet (mit Anhängerkupplung)
  • VW Käfer 1300
  • Wohnwagen (zu öffnende Tür)
  • Vauxhall Astra Mark I GTE (rechts gelenktes Modell)
  • Land Rover

Pinnwand 3

Zwischenzeitlich haben auch ein Dodge Charger, ein Mustang Mach 1, ein weiterer VW Käfer und ein Gruppe 2 Porsche zu mir gefunden.
Langsam füllt sich meine Pinnwand:
Pinnwand 1

Ich hab noch zwei fette Magneten übrig. da würde ich gerne alte LKWs, wie z.B. den Opel Blitz, drauf pappen. Mal sehen, ob ich da was finde.

26:22

Als ich im Baumarkt war, um Öl für Sir Edward zu besorgen, gabs an der Kasse nen Ständer mit Matchbox-Autos. Das meiste war Fantasy-Mist (wer will nen fettleibigen Dinosauriere auf Rädern?!). Allerdings gab es auch einen 5er-Blister mit Muscle Cars und alten Cabrios:

Für knapp 6€ bekam man einen 57er Chevrolet Bel Air, einen 57er Ford Thunderbird, einen 56er Cadillac Eldorado, einen 69er Chevrolet Camaro SS-396 und einen 70er Pontiac GTO.
Da konnte ich nicht widerstehen. Die passen einfach zu gut an meine Pinnwand.
Jetzt steht es nur noch 26:22.

31:17

Nachdem der Escalade nun meine Pinnwand-Flotte verstärkt, bin ich am Samstag mal mit der besten Freundin von allen über den Osnabrücker Nackhtflohmarkt gestromert. Laut Propaganda soll das der größte Flohmarkt Norddeutschlands sein.
Dabei ist mir mal wieder aufgefallen, warum ich eBay so liebe. Es war brechend voll! Man konnte viele Stände garnicht sehen, weil so viele Menschen sie verdeckten. Es gab auch keine Chance näher ran zu kommen, da der Strom an Menschen einen immer weiter schob. Wir haben über zwei Stunden dort verbracht und versucht systematisch alle Gassen abzugrasen. Das Ergebnis war ernüchternd. Die beste Freundin hat lediglich eine Elvis-Doppelplatte gefunden und auch meine Ausbeute war mager:

Lediglich auf fünf Ständen haben wir Spielzeugautos gefunden. Zwei davon verkauften unbespielte Pretiosen zu entsprechenden Preisen. Bei einem kaufte ich die drei Hot Rods (Matchbox: 57′ Chevy, Swoop Coupé, Purple Passion) für 2 Euro, bei einem Anderen gabs für 50 Cent die drei aus den 70er und 80er-Jahren (Majorette: Peugeot 604, Datsun 260 Z Matchbox: Toyota Supra). Am letzten Stand habe ich noch einen Jaguar E-Type, einen Porsche 928 und einen Opel Ascona gefunden. Alles stark bespielt mit gesprungenen Gläsern und kaum noch Lack drauf. Also genau richtig für meine Pinnwand. Als ich nach dem Preis für die Drei gefragt habe, meinte der Verkäufer ohne mit der Wimper zu zucken: „15“… ich hab ihn verdattert gefragt „Euro?!“. Was ihn zu einem sehr pampigen Ton veranlasste und er irgendwas von „Sammlerstücken“ faselte. Wir haben schallend angefangen zu lachen und ihm noch viel Erfolg gewünscht.
Jetzt habe ich hier noch 31 Magneten, die auf ihre Mobilisierung warten.
Aber es gibt hier ja noch reichlich Flohmärkte in nächster Zeit.

Wir übernehmen Haftung!

Ok, wenn alle anderen Schrauberblogs momentan auch über was anderes schreiben, als Kfz-Schraubereien, dann darf ich das auch!
Heute mal ein Tipp zur Innendekorierung für echte Petrolheads:
Vor einiger Zeit entdeckte ich bei meinem Vater einen Schuhkarton mit alten Modellautos, unter die irgend jemand mal mit Heißkleber Magnete geklebt hatte. Die Autos sind fies bespielt (fehlende Türen, kaputte Scheiben, abgebrochene A-Säulen, etc.) und daher ist es nicht ganz so schade, dass sie beklebt wurden, wie dieser Matchbox Mercury Commuter:
Matchbox Commuter

Ich habe neben meinem Schreibtisch eine alte Metall-Schultafel hängen, die ich restauriert habe und seit dem als magnetische Pinnwand nutze.
Was lag also näher, als diese alten Spielzeugautos einer neuen Aufgabe zuzuführen?
Jetzt dienen Opel Blitz, Hanomag Kurier, Porsche 911 Targa, Lloyd Arabella, Opel Rekord, Land Rover und Konsorten als stilechte Pinnwandmagneten:
Pinnwand
Mal sehen, was ich die Tage noch auf nem Flohmarkt abgreifen kann. Wäre ja gelacht, wenn ich nicht alle Magneten „Automobilisieren“ kann! Meine eigenen knapp 1000 Siku-Autos aus meiner Kindheit sind dafür natürlich alle zu schade, weil sie noch wie neu aussehen! Weihnachtsgeschenke von euch sind aber natürlich herzlich willkommen 😉

Alternativ zur Tafel könnte man vielleicht auch eine alte Motorhaube als Pinnwand nutzen. Nur so als Anregung….