Zweiradtausch

Nachdem die Gorilla nun nahezu fahrfertig war, habe ich meine treue Super Bravo in den Combo geladen (ein „Hoch“ auf große Ladeflächen!) und in der Halle eingelagert:
Mofa in der Halle
Dort wartet sie nun auf eine weitere Verwendung. Entweder Tobias entdeckt noch die Faszination des „Moffahrns“ und klemmt sie sich unter, oder ich stelle sie beiseite um sie an meine Kinder zu vererben.
Ich hatte erst überlegt, sie zu verkaufen, aber irgendwie bringe ich das nicht übers Herz. Außerdem rocken die Preise nicht wirklich.
Gekauft für 50€ und einem Kilometerstand vom 872 auf der Uhr habe ich in 2,5 Jahren 1520 km mit ihr abgerissen. Bei 2,8 l 2-T-Gemisch/100km macht das irgendwas bei 65 € Spritkosten. An Ersatzteilen hat sie mich in all der Zeit nur 10 € für eine gebrauchte Tachowelle gekostet. Das wars. Nix weiter.
Ich gebe es ungerne zu, aber sie war mit weitem Abstand pro km/Fahrt das billigste Fahrzeug, dass ich in den letzten Jahren besessen habe…
Selbst laufen war da für mich teurer!
Ein altes Kaufargument

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.