Poor mans Hebebühne

Es gibt Tage, an denen verdient die DHL-Frau ihre Brötchen noch härter als ohnehin schon:
Ramen verpackt
Ich habe mir die Hebebühne des armen Mannes zugelegt:
Hydraulische Auffahrrampen:
V50 angehoben
Wie man sieht sind es einfache Auffahrrampen, bei denen man das Podest mittels Wagenheber anheben kann:
Wagenheber
Das Podest kann in drei Stufen verriegelt werden. Zugelassen sind die Rampen für zusammen 2 Tonnen und eine Reifenbreite von 225. Das dürfte eigentlich alles abdecken, was so in Otto-Normalgarage vorkommt.
Abgesehen von diesen Luxus-Teilen, gibt es anscheinend zwei chinesische Produktionsbänder von denen solche Rampen purzeln. Die Einen sind rot, die Anderen blau. vertriebenw erden sie natürlich von X-Anbietern.
Wie man auf den Bildern sieht, habe ich mich für die blaue Variante (von dem verlinkten Händler) entschieden. Beide Rampen haben den identischen maximalen Hub (37,5 cm) und die gleiche Länge, unterscheiden sich aber in der Ausgangshöhe. Was daran nun so besonders ist? Nun, bei gleicher Länge eine geringere Höhe bedeutet, dass die Steigung, die man hoch fahren muss geringer ist.
Und das wiederum bedeutet, dass man nicht (wie häufig bei anderen Rampen) mit modernen, flachen Autos hängen bleibt!
Unser neuer Stief-V50 z.B. hatte durchgängig mehr als eine Handbreit Luft unterm Kiel, als ich ihn hoch gefahren habe.
Sollte das immer noch nicht reichen, so bietet obiger Händler auch Verlängerungen für schmale Mark an, die den Auffahrwinkel noch weiter verringern.
Anfangs war ich skeptisch, ob die Autos nicht mit dem Arsch auf Grundeis gehen, wenn man sie vorne weiter hoch kurbelt, aber auch diese Sorge hat sich bisher als unbegründet erwiesen. Wenn der Überhang hinten nicht zu üppig ist, passt das locker.
Was die Arbeitshöhe angeht kann ich hier auch nur positives vermelden:
Klar, man robbt immer noch auf der Erde rum, aber gearbeitet wird mit locker ausgestreckten Armen und drunter kommt man auf allen Vieren.
Mal sehen, wie sie sich so im Dauereinsatz zeigen.

4 Gedanken zu „Poor mans Hebebühne“

  1. hmm, Otto Normal? Diesel ist schwer, 2,1 Tonnen und die Reifen beim Sorento sind 245 🙁
    Mist, gibts die Rampen auch für Geländewagen? ich suche auch etwas für den einen oder anderen Handgriff, bis die Architektin fertig ist und die Mühlen der Bauämter wieder anlaufen 😀

    1. Naja, es wird ja nur eine Achse angehoben und damit dürfte es nur ein Teil der 2,1t sein. Die Auffahr-Schräge hat keine seitliche Begrenzung, so dass du da auch mit breiteren Reifen hoch kommst. Lediglich die anhebware „Wanne“ hat links und rechts eine leichte Schräge. Entweder man stellt die Reifen trotzdem drauf oder legt ne kleine Platte drunter um sie „aufzufüllen“….
      Du kannst sie ja einfach mal ordern, testen und notfalls wieder zurück schicken.

  2. danke dir, aber ich habe gerade erst den Preis gesehen, da baue ich lieber mal einen Tag lang selber.
    mein Cousin hatte mal Auffahrrampen normaler Natur. da war nach der zweiten Benutzung schon eine Schweißnaht gebrochen. wer will da schon gerne drunter liegen 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.