„Einer dieser Tage, Dude…“

Heute war mal wieder „einer dieser Tage“, an dem man sich nicht sicher ist, ob der Bär einen nicht doch verspeist.
Gegen 12 Uhr hing sich mein Recher ohne Vorwarnung einfach auf. Das „Reset“-drücken quittierte er mit einem kurzen und drei langen Piepsern und dann war Ruhe. Der Monitor bekam auch kein Signal. Recht schnell brachte Tobias mich auf die Idee, dass dieser Fehlercode einen Defekt an der Grafikkarte bzw. dem PCI-Express-Slot bedeuten könnte. Also Rechner aufgeschraubt und alte Asus GeForce EN7600GS Silent rausgerupft.
GraKa-Crash 001
Äußerlich war an der Karte nix zu erkennen. Aber is halt keine solide Sowjettechnik…
GraKa-Crash 008
Allerdings hatte die Karte schon seit einiger Zeit rumgezickt, wenn ich ein Videosignal auf den Fernseher projezieren wollte. Zuletzt hatte sie hierfür gänzlich den Dienst versagt und nur noch Geflimmer angezeigt. Aber rechnerseitig war sie bisher unauffällig.
Um nun zu testen, ob es am Slot oder an der GraKa lag, wühlte ich in meinem Fundus nach einer alten Grafikkarte. Leider fand ich nur eine alte AGP-Karte (Keine Ahnung, was für ein Modell das ist.):
GraKa-Crash 005
Nun war guter Rat teuer. Hier in Osna kenne ich niemanden mit einem stationären Rechner. Die haben alle nur son Geschleppe. Aber ich wollte den Rechner heute noch wieder ans laufen bekommen, da ich dringend an die Daten auf ihm musste. Freitag ist Abgabe für das Thesenpapier meiner Studienarbeit!
Also Plan B: eBay. Allerdings fanden sich da auch nur teure Krücken.
Also Plan C: Die lokalen PC-Hökerer abklappern und fragen, ob die ne alte Karte zum testen liegen haben. Vielleicht kann man die ja gegen ein Pfand mal für ne halbe Stunde ausleihen….
In den ersten beiden Geschäften haben mich die „Experten“ mit etwas zwischen Unverständnis und leichter Agression angesehen. Besonders negativ fiel mir der Hansel bei KCN-Computer auf. Der war offen aggressiv und dachte wohl ich wolle ihm seine 15€-uralt-GraKa unterschlagen. Alles klar. Nachricht verstanden. Wir beiden Hübschen kommen nicht mehr ins Geschäft.
Nach ein wenig erklären und Diskussion wurde mir schließlich beim „IT Fachhaus Jandeck“ geholfen. Zwar bekam ich die Karte nicht gegen ein Pfand, aber man bot mir an, dass wir den Kaufpreis von 20€ verrechnen würden, wenn ich eine neue Karte bei ihnen kaufen würde. Das war ein Deal. zumal eine Karte bei eBay auch nicht wesentlich billiger gekommen wäre. Also schnell die alte GeForce 6600 mitgenommen und eingebaut:
GraKa-Crash 010
Mit ihr lief der Rechner wieder einwandfrei. Alles klar, also isses die GraKa die hin ist.
Also fix die Preisliste von dem Laden studiert und ein paar Vergleichstest im Netz gelesen. Raus kam die GeForce 9600GT. Normalerweise haben diese PC-Händler immer Apothekenpreise. Aber diesmal hielt es sich erfreulicherweise im Rahmen. Alternate wollte für die billigste 9600 GT 89€ haben, der Laden 95€. Da kann man nix sagen. Also Leih-GraKa wieder raus, aufs Fahrrad geschwungen und ab zum Laden. Dort die alte wieder abgegeben und die 9600er gekauft:
GraKa-Crash 012
Ok, es ist keine ASUS-Karte (was ich sonst immer bevorzuge), aber die hier wird auch schon ihre Pflicht erfüllen. Die Karte ist ein riesen Okolüt und frisst mir leider einen PCI-Slot durch ihren riesigen Lüfter:
GraKa-Crash 017
Einiges Kopfzerbrechen bescherte mir auch noch ein kleines nicht zu identifizierendes Kabel, das in der Packung lag. Ein weißer zwei-Pin-Stecker, welcher in die Gra-Ka kam ging auf in zwei schwarze ein-Pin-Stecker. leider fand sich nur auf einem der schwarzen Stecker eine Beschriftung welche „GND“ besagt… Ok, Masse…Danke. Im Netz fand sich dann der Hinweis, dass das ein Audiokabel ist, welches man an seine Soundkarte hängen kann „um die Signale der Grafikkarte zu hören“. Keine Ahnung was das soll. Kann man vielleicht dem Lüfter beim lüften zuhören oder so…
Mir auch egal. ich habs Kabel weggelassen und die Kiste rennt jetzt nach knapp 8 Stunden wieder.
Nun kann ich dran gehen den Arbeitsrückstand wieder auf zu holen… schlafen fällt wohl heute aus. Ich fress den Bären von innen heraus. Ich bin nämlich schwer verdaulich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.