Kristopher hat den Stecker gezogen

Kristopher Tate, der Gründer des Bilderhosters „Zooomr“ hat überraschend den Stecker der Server gezogen.
Die dort jetzt noch erscheinende Ankündigung klingt wie Hohn.

Einige Bilder konnte ich noch retten, jedoch sind alle zwischen dem 5. Juni 2008 und dem 23. Oktober 2009 sowie zwischen dem 6. Mai 2010 und dem 31. August 2011 verloren.
Vielleicht finde ich noch ein paar davon auf meiner Festplatte, aber große Hoffnungen hege ich da nicht mehr.

Was davon zu halten ist, einen Bilderdienst ohne Vorankündigung einfach dicht zu machen, muss ich wohl nicht extra erwähnen, oder?

Ein Gedanke zu „Kristopher hat den Stecker gezogen“

  1. Naja, so ganz stimmt das nicht. Es gab schon einen Hinweistext am Ende der Seite:
    〈お知らせ致します〉2011年8月現在、開発及びメンテナンスを行う予定はございません。
    本サービスの安定性などは保証・サポートできません。ご利用の際には十分ご注意ください。

    Was kann denn der Kristopher dafür, dass die wenigsten der Nutzer Japanisch lesen können? Allerdings wundert es mich schon ein bisschen, dass er die Ankündigung für den neuen Dienst nicht gleich in Pyu verfasst hat…
    Die englische Wikipedia beschreibt übrigens gut wie Kristopher auf die zunehmenden Klagen der Zooomr-Nutzer reagierte: „A recently added feature allows user to lose all their images, in bulk. Full communication has been made on the subject, in the form of blurry sushi pictures posted here and there.“ 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.