ausgebremst VI

Bremssättel soll man immer paarweise austauschen.
Diese Lektion erteilte mir der linke Bremssattel (ungetauschte), als er beschloss auf der Autobahnfest zu gehen.
Ein freundlicher polnischer LKW-Fahrer spendierte mir eine Flasche Wasser und eine Familie die Hälfte des Hundenapfes, so dass ich die Bremse soweit abkühlen konnte, dass wir uns zur nächsten Ausfahrt schleppen konnten.
Anschließend ging es über Land und in „Wer-bremst-verliert“-Manier zurück nach Magdeburg. Glücklicherweise hatte ich einen Hammer im Bordwerkzeug, so dass ich das Problem einfach zum Nagel erklären und in regelmäßigen Stopps die Bremse wieder lösen konnte. Ein paar Stunden später waren wir zuhause und ich am Rechner um einen neuen Sattel zu ordern. Hatte der Rechte (überholtes Originalteil) im lokalen Fachhandel noch 120 € gekostet, so lag der linke Sattel bei gerade mal 57 €. Ebenfalls überholtes Originalteil. Mal sehen, ob sich da ein Unterschied feststellen lässt.

Den Einbau durfte ich glücklicherweise bei einem Ex-Arbeitskollegen unterm Vordach vornehmen:
neuer Bremssattel links (billig)

Nachtrag: Nach knapp 2000km kann ich sagen, dass sich durchaus ein Unterschied zwischen den Sättel feststellen lässt. Der Billige ist uns letztens wieder auf der Autobahn fest gegangen. „Wer billig kauft…“
Mal sehen, wie die Reklamation abläuft.

3 Gedanken zu „ausgebremst VI“

  1. Danke für den Tipp!
    Die Gleitbolzen sahen nahezu makellos aus.
    Da ich aber mittlerweile keinen tragfähigen Verdacht mehr habe, was es sein kann, habe ich sie prophylaktisch mal ausgetauscht.
    Ich werde berichten, ob das was ändert.

  2. Hallo Adrian,öffne doch mal die Entlüfterschraube am Sattel wenn die Bremse wieder festgeht.wenn die bremse dann wieder frei ist könnte der fehler sein das die bremsflüssigkeit nicht wieder aus dem sattel rausfliessen kann. Evtl irgendwo ein schlauch nach innen zugequollen oder der regler für die bremsverteilung( falls vorhanden) fest.habe mich auch mit blockierenden bremsen am fiat geärgert,da waren es die schläuche.
    Ist aber nur ein tipp vom amateur an den profi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.