Schlagwort-Archive: Gurtlasche

Statisch war gestern VI

Abschließend ein paar Fotos von dem fertig eingebauten Adapter:
Gurtumbau 010

Gurtumbau 009

Gurtumbau 014
Damit war der Bastelteil des Umbaus abgeschlossen und wir konnten an das Einstellen der Automatikgurte gehen. Es sei hier angemerkt, dass man besonders diese Arbeit in Ruhe und in psychisch ausgeglichenem Zustand angehen sollte (Ernsthaft!). Es ist eine echte Sisyphos-Arbeit! Man muss die Einstellschrauben der Gurtrollen millimeterweise verstellen bis sich der Gurt einwandfrei von der Rolle ziehen lässt. Die englische Einbauanleitung ist einem hierbei aber keine wirkliche Hilfe, da sie schlichtweg falsch zu sein scheint. Durch stundenlanges Ausprobieren haben wir herausgefunden, dass die auf den Einstellschrauben vermerkten Pfeile in einem gedachten rechten Winkel zueinander stehen müssen. Die Relation der Pfeile zum Gurt scheint dabei aber unerheblich zu sein. Zumindest konnten wir kein logisches Schema in den verschiedenen Stellungen sehen, in denen ein Abrollen möglich bzw. unmöglich war. Wie gesagt: Langwieriges Probieren scheint hier der einzige Lösungsweg zu sein.

Statisch war gestern IV

Nachdem der Retractor in Position gebracht war, musste noch die Gurtlasche am Schweller befestigt werden. Auch hierfür nahmen wir den original Befestigungspunkt. So sah es im Original aus:
P1800 Gurt Schweller
Und so nach dem Umbau:
Gurtlasche unten eingebaut
Da auch die Gurtlasche beim Statikgurt beweglich gelagert war, fand sich hier eine ähnliche Bolzen-Feder-Unterlegscheiben-Konstruktion wie an der C-Säule. Weil die Lasche auch bei dem Securon-Gurt drehend gelagert sein sollte, kann man eigentlich diese Feder-Konstruktion beibehalten. Wir entschieden uns dagegen, weil wir eine schlankere und von der Feder her, ermüdungsfreiere Konstruktion wollten. Wir verwendeten dazu eine der mit den Gurten gelieferte Distanzhülse mit Stufe, eine Unterlegscheibe und den original Bolzen.
Hier die original Feder-Konstruktion:
Original Bolzenkonstruktion unten
Und hier unser Umbau auf die Distanzhülse:
Gurtlasche unten Zusammenbaudetails
Der schmalere Teil der Distanzhülse greift in das Auge der Gurtlasche und sie dreht sich dann zwischen der Stufe in der Hülse und der Unterlegscheibe auf der anderen Seite. Die Lasche dreht sich nun leichter als das Original an diesem Punkt. Damit war auch die Gurtlasche fest verbaut.