zündende Idee

Die Zündung meiner Lola hat mich auch schon mal zur absoluten Verzweiflung getrieben. Nach einem Trip von meinen Eltern nach Osnabrück (ca. 100 Km) ging mir Lola bei jedem Ampelstop aus und sprang auch erst nach einiger Zeit wieder an. Erst hielt ich es für einen kaputten Kondensator auf der Grundplatte und tauschte ihn. Bei der Gelegenheit baute ich auch einen neuen Unterbrecherkontakt ein und stellte die Zündung mittels Messschieber ein. Das alles brachte aber keine Verbesserung. Im Gegenteil: Mittlerweile sprang Lola gar nicht mehr an! Im Laufe der Zeit tauschte ich also munter alle möglichen Fehlerquellen. Am Ende hatte ich folgende Dinge neu bzw. gechecked:

  • Masse am Motor: gut vorhanden
  • Verbrecher: neu
  • Kondensator: neu
  • Zündkerzenstecker: neu
  • Zündkabel: neu
  • Zündkerze: neu
  • Zündung: richtig eingestellt

Aber nix half. Merkwürdig war allerdings, dass ich folgendes feststellen konnte: Wenn ich die Kerze im Kerzenstecker hatte und draußen an Masse hielt, kamen die schönsten Zündfunken. Egal welcher Stecker, egal welche Kerze. Wenn ich allerdings dann die Kerze einschraubte und dann anriss kam wieder nix. Das sah ich an dem von mir verbauten Kontrollstecker. Dieser Zündkerzenstecker hat ein eingebautes Birnchen, dass leuchtet, wenn ein Funken durchjagt. Wenn ich draußen anriss leuchtet das Lämpchen ganz hell, eingeschraubt funzelte es nur ganz schwach. So sieht das Teil aus:

Zündkerzenstecker

Auf Anraten habe ich dann mal eine zweite Kerze in den Zylinder eingeschraubt und die andere draußen an Masse gehalten. Und siehe da: Mit eingeschraubter Kerze hatte die Kerze draußen auch keinen anständigen Funken mehr. Die Lösung des Ganzen war dann, dass die Zündspule einen Knacks hatte und unter Kompression nicht mehr genug Saft für einen anständigen Funken lieferte. Sollte also bei euch ein ähnliches Problem mal auftauchen: Einfach mal ne zweite Kerze einschrauben und testen.
Mich hat die ganze Ausprobiererei fast eine Monat gekostet. Von den unnötig gekauften Bauteilen ganz zu schweigen…

3 Gedanken zu „zündende Idee“

  1. find ich ja klasse wie du dein „tagebuch“ hier schreibst. so einen kerzenstecker mit birne will ich auch haben. wo gibts die?

    soll das im text mit absicht „verbrecher“ statt “ unterbrecher“ heißen?

    das mit dem unter last zumassen brechen kenne ich von meinem habicht auch, allerdings hilft bei dem auch keine andere grundplatte. alle 500 km wechsele ich kondensator und unterbrecher 🙁

    vllt werde ich wenn sie die vape im duo beweist die auch in den habicht bauen

  2. Den Kerzenstecker habe ich von AKF gekauft. Firmiert dort unter „Zündkerzenstecker – Ausführung Strobo“ (Art.Nr.:10001810)
    Das Ding ist auch wasserdicht, soweit ich das bisher getestet habe.
    Jau, der “Unterbrecher” ist absichtlich ein “Verbrecher”. Macht nur Ärger der kleine Schlawiner.
    Die Vape-Zündung kommt mir nicht in die Tüte/Lola. 6V ist so herrlich antiquiert, da will ich auf keinen Fall was anderes rein. ich finde, das vernichtet einen Großteil des Charms von den alten Kisten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.