Wenn die Mauren kein Öl liefern…

So ein Duo ist ja schon etwas speziell, was das Getriebeöl angeht. Die normalen Schwalben nehmen ja fast alles. Empfohlen wird für die SAE80. Im Handbuch vom Duo (und der HycomatSchwalben) steht, man soll das „Einheitsöl 36“ nehmen. Allerdings ist mit dem Einheits-Bauern-und Arbeiterstaat auch der Fundus an Einheitsölen untergegangen. Als passendes Kapitalisten-Ersatzöl wird im Internet öfters mal „HLP46“ proklamiert. Das ist eigentlich ein Hydrauliköl und kein originäres Getriebeöl bzw. Motoröl. Ich hab mal aus Verzweiflung (weil ich HLP46 partout nicht gefunden habe) mein Duo mit SAE80 betrieben. Allerdings lief das bei mir nicht so problemlos. Die Kupplung rutschte und der ohnehin spärliche Kraftfluss war noch magerer. Nach ca. 500 Metern konnte ich nur noch im 1. Gang und knapp über Standgas fahren, weil mehr Gas nur die Kupplung rutschen ließ. Ich hab gleich am übernächsten Tag (nachdem ich endlich HLP46 gefunden hatte) das Öl gewechselt. Danach waren die Kraftschlussprobleme weg.

Ich hab damals mal ne Liste fürs Simsonforum gebaut, wo man HLP 46 bekommt:

„Unter die Bezeichnung HLP46 fallen Mineralöle, die als Druckflüssigkeiten in Hydraulikanlagen verwendet werden. Sie enthalten Wirkstoffe zur Erhöhung der Alterungsbeständigkeit, des Korrosionsschutzes und der EP-Eigenschaften (Extreme Pressure). Aufgrund ihrer Additivierung werden sie allen Anforderungen gerecht und vorwiegend in Hydraulikanlagen eingesetzt, in denen hohe thermische Beanspruchung auftritt, sich durch Wasser Korrosion bilden kann und deren Pumpen oder Hydromotoren aufgrund der Betriebsbedingungen Öle mit Verschleißschutz bei Mischreibung benötigen.

Freigaben & Performancelevels

    Hydrauliköle DIN 51524 – HLP
    SEB 181 222 – HLP
    Kurzbezeichnung gemäß DIN 51502: HLP 46
    Viskositätsklassen gemäß DIN 51519: ISO VG 46

Für weitere technische Details möchte ich auf dieses Pdf verweisen.

Namen der Öle verschiedener Hersteller mit diesen Eigenschaften:
aral vitam GF 46 (46, 215, -27)
aral vitam DE 46 (46, 210, -27)
BP energol HLP 46 (47, 220, -27)
BP energol HLP-D 46 (47, 225, -30)
BP energol SHF 46 (49, 200, -42)
ecubsol oel HYD (47, 214, -33)
ecubsol oel HH 46 (45, 225, -27)
esso nuto H 46 (44, 220, -27)
Liqui moly HLP 46
mobil DTE 15 (42, 220, -26)
Shell Tellus C 46
texaco rando oil HD B-46 (44, 204, -27)
texaco hydraulic oil HDW 46 (46, 210, -21)

Als Bezugsquellen habe ich bisher aufgetan:

ebay (welch Wunder)
Ratio (1L Liquid Molly HLP 46 für 4,99 €)
Marktkauf Baumarkt (1L Liquid Molly HLP 46 für 5,59 €)
Zweirad-Steinberg (1L für 5€)
– Gabelstapler-Service
– Hydraulik-Dienst
– Landmaschinenhandel
– Baumaschinenhandel

Bei den letzten Vier soll man vorsichtshalber eine große leere Limoflasche mitnehmen, da die oft das Öl nur in dicken Fässern haben. Aber fürn Fünfer in die Kaffekasse sollen die einem was abzapfen…Gerüchteweise…“

3 Gedanken zu „Wenn die Mauren kein Öl liefern…“

  1. Hallo erst mal dickes Lob super Seite.

    Jetzt meine Frage ich weiß ja jetzt das ins Duo HLP 46 reinkommt. Meine Frage wer ich hab 200L Fluid RSL 46 gemäß Din 51524, Teil 2 und HLP 68 kann ich das auch nehmen. Oder geht dies nicht. Danke.

  2. Moin Florian,

    Mangels Erfahrungswerte mit diesen Ölen kann ich dir dazu leider nichts genaues sagen. Allerdings kannst du es auch einfach testen:
    Kipp dein Öl rein und dreh ne Runde.
    Ich habe mit dem SAE80 sehr schnell festgestellt, dass es nicht klappt und nach nem Ölwechsel lief alles wieder. Das Risiko ist daher überschaubar.

  3. Der Unterschied zwischen HLP 46 und HLP 68 liegt in der Viskosität. Unter der Bezeichnung RSL 46 finde ich nur ein Hydrauliköl von Avia (Avia Fluid RSL 46). Das ist allerdings ein Öl gemäß HLP 46. Die Zahl gibt dabei die Viskosität des Öls in mm²/s bei 40 °C an. Ein Öl gemäß HLP 68 wäre damit etwas zähflüssiger.

    Auch das genannte „Einheitsöl 36“ weist in seiner Bezeichnung auf die Viskositätsklasse hin (36+4 cSt bei 50 °C) (Quelle: Ergänzung zur Betriebsanleitung für die Simson Kleinroller KR51-1/S „Schwalbe“; hier findet sich übrigens zudem der folgende Hinweis: „Zähflüssige Öle führen zu Funktionsstörungen„).

    Bei 50 °C dürften ein Einheitsöl 36 und ein HLP 46 also etwa vergleichbare Viskositätswerte aufweisen während ein HLP 68 deutlich zähflüssiger ausfällt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.