Erste Bestandsaufnahme

Ich will euch mal ein wenig an einer Bestandsaufnahme an King Kong teilhaben lassen bzw. hören, was euch noch so auffällt, was meinem noch unwissenden Auge entgangen ist.
Hier ein kleiner Rundgang:

Also, bisher habe ich gesehen:

  • Luftfiltereinheit fehlt
  • Zündschlossabdeckung fehlt/kaputt
  • Blinkgeber angeschmort
  • Keramikwiderstand zerbröselt
  • Blinker fehlen
  • Stehbolzen am Krümmer scheint abgesägt (wer macht sowas??) oder abgebrochen
  • Kettenschutz fehlt
  • Gummis größtenteils hinüber
  • Rost
  • haufenweise fehlende Schrauben
  • Stoßdämpfer vorne platt

Das größte Kopfzerbrechen bereitet mir jedoch der Motor bzw. die Typisierung meiner Gorilla. Laut Fahrgestellnummer ist es eine Z50Gz (Also Gorilla). Auf dem Typenschild steht aber Z50J (Also Monkey). Das ließe sich ja noch mit Homologation erklären bzw. damit, dass die Gorilla ja nur eine Unterart der Monkey war. Allerdings hatte die Gorilla meines Wissens nach, immer den Motor mit manueller Kupplung. Der Lenker hat links auch eine Aufnahme für einen Kupplungshebel (welcher auch fehlt). Allerdings scheint King Kong den Halbautomatikmotor verbaut zu haben. Zumindest erkenne ich keinen Kupplungszug/-mechanik. Mal sehen, ob sich da noch eine Erleuchtung bei mir einstellt.
Fällt euch sonst noch was auf?

King Kong ist übrigens nicht die einzige Fuhrparkerweiterung, welche wir am Sonntag besorgt haben…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.