Die Wutprobe

Da ich mit meinem Latein am Ende war, habe ich ja Lolas Motor zurück zu Zweirad-Steinberg geschickt. Bei denen hatte ich ihn ja zum regenerieren. Beim Ausbau war mir dann aufgefallen, dass Getriebeöl fehlte, aber nix rausgetropft war. Das habe ich den Leuten auch in einem Begleitschreiben mit dem Motor geschrieben. Reagiert haben sie prompt und ihn mir letzte Woche als „nachgebessert“ zurück geschickt. In der E-Mail schrieben sie, dass die Probleme an einer falsch eingestellten Zündung lagen, der U-Kontakt nicht richtig festgeschraubt war und „die Grundplatte falsch positioniert“ war (was auch immer das heißen möchte). Diese Antwort, ich gebe es gerne zu, ließ mich doch arg an meinen Fähigkeiten zweifeln. Sollte ich wirklich zu dumm sein, ne Zündung ein zu stellen? Die Antwort lautet: NEIN.
Lola läuft nämlich immer noch nicht. Ich hab den Motor eingebaut, Benzin und Öl aufgefüllt, angerissen und schwupps waren die Drehzahlschwankungen wieder da.
Jetzt bin ich, gelinde gesagt, ein bisschen angefressen, was den Laden betrifft.
Ich hatte ihnen meinen Verdacht geschrieben, darauf wurde nicht reagiert. Noch nicht mal ein „Nein, da dran kann es nicht liegen, weil…“ stand in dem Antwortschreiben. Ich habe ihnen weiter geschrieben, dass ich gerne hätte, dass sie den Motor testweise bei sich laufen lassen (Das sollte bei einem „Simsonspezialisten“ ja eigentlich kein Problem sein. So ein Testbock ist aus nem alten Rahmen ja easy gebaut.) und auch dazu kam keine Reaktion. Ich unterstelle jetzt bösartigerweise, dass sie ihn nicht haben testweise laufen lassen, denn dann wäre ihnen ja aufgefallen, dass das Problem nicht verschwunden ist!
In der Antwortmail schrieb der Mitarbeiter dann noch zum Schluss, dass wenn weiterhin Probleme bestehen soillten, ich mir einen 16N1-Vergaser kaufen solle. Alleine diese Aussage ist eigentlich schon eine Frechheit. Erstens ist der 16N3 ein offizieller Simson-Vergaser und zweitens bevor ich den Motor zu dem Laden geschickt habe, lief er problemlos mit dem 16N3. Und weil der Motor jetzt neu ist, passt der Vergaser nicht mehr? Das glaube ich einfach nicht.
Ich hab jetzt von der Problematik ein kleines Video gedreht und werde mal mit dem Laden sprechen, wie sie sich das weitere Vorgehen denken. Alleine auf gut Glück kaufe ich mir keinen 16N1! Höchstens, wenn die den bezahlen, sollte es nicht an ihm liegen. Und was mit den Kosten ist, die mir bis jetzt schon entstanden sind, muss ich auch mal überlegen.

Abschließend bleibt zu sagen: Mein Geduldsfaden ist ziemlich am ribbeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.