Handle with fun

Auf die außergewöhnliche Sammlung des Bruce Weiner Microcar Museums hatte ich ja schon in den Anfangstagen meines Blogs hingewiesen.
Seit einiger Zeit mehrten sich die Gerüchte, dass die Sammlung aufgelöst werden soll. Diese Gerüchte haben sich mittlerweile zu amtlichen Tatsachen erhärtet:


Am 15. & 16. Februar kommen die Fahrzeuge und sonstigen Sammlerstücke bei RM Auctions ohne Limit (!!) unter den Hammer.
Den Auktionskatalog kann man hier einsehen. Die erwarteten Preise sind teils recht happig. Da habe ich so meine Zweife, ob sie auch realisiert werden können. Bestes Beispiel ist in meinen Augen der angebotene Bond Bug 700 E:

Der Zustand ist augenscheinlich „restaurierungsbedürftig“ und die schon durchgeführten Arbeiten lassen eine gewisse nonchalante Herangehensweise erahnen. Allerdings scheut sich RM Auctions nicht davor, als Estimate „$15,000-$20,000 US“ aufzurufen. Sollte sich dieser Preis entgegen meiner Unkerei dennoch bewahrheiten, so fange ich morgen damit an, Bond Bugs in die Staaten zu verschiffen!
Nichtsdestotrotz ist der Auktionskatalog ein Hort der Freude. Ich empfehle euch, sich da mal ein wenig durch zu klicken.
Zu jedem Stück gibt es auch immer detaillierte Beschreibungen, insbesondere zur Geschichte. Da sind wirklich tolle Storys bei!
Meine Favoriten sind:
Jurisch Motoplan Prototype:

Isetta 300 Pickup (Factory-Built):

Solyto Break Camping:

Paul Vallée:

Crosley Farm-O-Road Prototype:

Goggomobil TL-400 Transporter Pickup „Coca-Cola“:

Eshelman Deluxe Adult Sport Car:

Biscuter 200-I Furgoneta:

Brütsch Mopetta (NOS-Replika):

Mochet CM-125Y Camionette:

BMW Isetta „Whatta Drag“:

Wenn ich mir meine Favoriten-Liste besehe, so erkenne ich doch deutlich eine Tendenz meiner Vorlieben zugunsten von Nutzfahrzeugen. Da stelle ich in letzter Zeit eine verstörende Anziehungskraft fest…

Natürlich finde ich es schade, dass die Sammlung auseinander gerissen wird, aber sicherlich wird keines der guten Stücke in der Presse landen. Daher ist der Schmerz vertretbar. Außerdem ist es immer leicht, über fremdes Geld zu urteilen.

6 Gedanken zu „Handle with fun“

  1. Ja, deine Liste ist schon ganz nett 🙂
    Mein Favorit ist aber eindeutig der 1951 Reyonnah bei dem die Vorderräder einklappbar sind!
    http://www.handlewithfun.com/images/lots/BW13/BW13_r211_01.jpg

    Schade finde ich es um die Sammlung schon, da sie(zumindest was ich bisher mitbekommen hab) nicht unbedingt aus finanziellen Gründen aufgelöst wird.
    Den Besuch hab ich mir schon fest auf meiner Urlaubs-Liste verzeichnet… dann muss jetzt wohl was anderes her 😉

  2. Mit Blick auf die Sammlung finde ich den Verkauf schon sehr schade. Es dürfte schließlich schwierig sein, eine so umfangreiche Sammlung erneut aufzubauen (obwohl Bruce Weiner das ja wohl bereits schon einmal geschafft hat).

    Mein persönlicher Favorit ist das unrestaurierte 1964 Lightburn Zeta Sports Coupe. Schnittige Linie, tolle Patina, vergleichsweise niedriges Estimate und ein Unikat, da es offenbar der einzige bekannte Zeta mit dieser Karosserie ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.