Kabelsalat

Wie berichtet bin ich in Teilen Zweitverwerter einer Industriehalle. Letzthin kam ein Anhänger Stromkabel:

Kabel im Anhänger.jpg

Zwei ausgedehnte Nachmittage später war alles entwirrt, feucht abgeputzt, vermessen, gebündelt und beschriftet:

Kabel sortiert.jpg

274m in Enden zwischen 2 und 26m. 98% davon fünfadrig und nix unter 2,5mm². Sehr schön. Damit dürfte das Thema Stromkabel für meine Werkstatt größtenteils abgehakt sein. Verlegen will ich das Ganze später auf Putz in Leerrohren.

2 Gedanken zu „Kabelsalat“

  1. Guter Fang. Ich fürchte nur gebrauchte Kabel haben den gleichen defekt wie neue. Irgendwie werden die beim Verlegen immer kürzer. Anders kann ich mir das Phänomen „x Meter geschätzt, 2*x dann effektiv benötigt“ nicht erklären.

  2. Hehe, ja das stimmt. Ich habe schon beim sortieren versucht diesem Schrumpfeffekt entgegen zu wirken, indem ich die Längen immer auf ganze 10 cm-Schritte abgerundet habe. Vielleicht hilft das ja.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.