Schlagwort-Archive: Volvo

Strampler für große Jungs

Vor einigen Monaten hat mein heiß geliebter „Volvo BM“ – Overall nach 15 treuen Jahren mit einem lauten *Krachs* mir zu verstehen gegeben, dass meine Arme nicht mehr in seine Ärmel passen (Zum Glück wars nicht der Bauch!…Bei den Armen kann ich es auf Muskelmasse schieben)
Nun brauchte ich fix Ersatz um wieder standesgemäß in die Garage zurückkehren zu können…. Wie gesagt: Wir sind eigentlich ein Volvo-Clan.
Leider fand ich aber keinen deutschen (Online-)Shop, welcher mir einen neuen Overall verkaufen mochte.
Nur den offiziellen schwedischen Volvo Merchandise-Shop ( der scheidet mangels Kreditkarte aus) und einen Shop in der Schweiz hatte ich gefunden.
Auch von den Volvoniacs konnte mir niemand wirklich helfen.
Am nächsten Vormittag habe ich fünf verschiedene Volvo-Vertragshändler abtelefoniert, ob mir einer von denen so nen Overall besorgen kann…Kein einziger war dazu in der Lage. Die meisten hatten die noch nicht mal selbst, sondern eigene bedruckte…*tststs*
Danach hab ich mich auf der Homepage von dem schweizer Laden nochmal umgesehen und habe entdeckt, dass die auch Filialen in Deutschland haben. Gleich mal angerufen und nachgefragt, ob sie die Overalls auch in D vertreiben. Die sehr nette Dame am Telefon meinte: „Ja, klar können sie welche bestellen. Allerdings würden die was kosten. Ich such Ihnen mal nen Preis raus und rufe sie in 10 Minuten zurück.“ Gesagt, getan:
45,20 € incl. Mwst. und Versand….außerdem lieferten sie auch gleich auf Rechnung. War ich echt baff. Das ist mal Service!
Zumal die Overalls im schwedischen Onlinestore 65€ plus Versand kosten. In der Schweiz waren es nach damaligem Umrechnungskurs incl. Versand und Nachnahmegebühr 68€.

Schneewittchens kleiner Bruder

Um das Sommerloch mal ein wenig zu überbrücken, möchte ich an dieser Stelle mal auf das Fotoset meines Bruders über unseren 1966iger Volvo 1800S verweisen:

Link: flickr-Photoset

Unsere Familie hat eine kleinen aber durchaus liebenswerten Skandinavien-Tick und so bevölkern ein 740 GL (mit mittlerweile annähernd 350.000 Km auf der Uhr [erster Motor, erstes Getriebe]), ein V70 und eben seit einem Jahr auch ein 1800S unsere Garagen. Der 1800S ist, anlässlich ihres 30. Hochzeitstages, ein Geschenk meiner Mutter an meinen Vater. Sie hat ihm damit einen alten Jugendtraum erfüllt, da er als Kind ein großer Fan der Serie Simon Templar war und Roger Moor immer um seinen schönen Wagen beneidet hat. Dementsprechend hat unser 1800S (In Familienkreisen auch „Der Kleine“ genannt. Im Gegensatz zu „Der Alte [740] und „Der Neue“ [V70]) auch eine rote Lederinnenausstattung und creme-weißen Lack. Ganz so wie das Serienpendant…..