Flex-ible Denkstrukturen

Das Polrad mit dem Ölfilterhalteband zu lösen ist eine Arbeit für Menschen, die Vater und Mutter erschlagen haben. Als ich das im letzten Jahr zum ersten mal gemacht habe (Polrad abbauen…nicht Vater und Mutter erschlagen…), habe ich mir blutige Knöchel geholt, als ich mit dem *$%&§*-Ölfilterschlüssel von Black & Decker (dieser orangene Bandschlüssel. Kauft das Kackteil bloß nicht!!) beim Versuch die Polradmutter zu lösen abgerutscht bin.
Durch Zufall hab ich dann nen Post von Chrom im Simsonforum gefunden, in dem er schrieb, dass er dazu immer einen Flex-Scheibenschlüssel benutzt. Seine Beschreibung klang mir vielversprechend und daraufhin bin ich zum „Praktiker“ geradelt und hab mir da für 5,39€ den größten Flex-Scheibenschlüssel den sie hatten gekauft. Und was soll ich sagen?! Das Dingen ist IDEAL fürs Polradlösen und -anschrauben! Man kann das Hintere Ende des Schlüssels einfach auf den Bolzen der Hinterradschwinge stecken und die vorderen Zähne in das Polrad greifen lassen. Begünstigt wird diese Konstruktion dadurch, dass der Schlüssel gekröpft ist und daher schön passig in das Rad greift. Außerdem hat man nun beide Hände zur Verfügung fürs losschrauben. Bin echt total begeistert von dem Teil. Nur falls ihr auch damit liebäugelt:
Flex Scheibenschlüssel (X37060) aus der „Piranha“-Serie von Black&Decker 22,2mm (M14)

Nen Bild von der Konstruktion hänge ich euch auch noch an:

Flexschlüssel 2

2 Gedanken zu „Flex-ible Denkstrukturen“

  1. sehr schöne idee, aber ich habe zumindest eine kostengünstigere. ob sie besser ist kann ich nicht sagen. man nimmt einfach den größten schraubenzieher den man zur hand hat und steckt ihn durch den dauermagneten so das dieser verkantet, natürlich so das kein bauteil auf der grundplatte beschädigt wird. hat bisher immer gut funktioniert

  2. Hmm, ja, von dieser Möglichkeit habe ich auch schon gelesen. Allerdings hatte ich da immer zuviel Angst zu. Wenn man da mal mit dem Schraubenzieher abrutscht, oder ausversehen an ner Spule zum verkanten ansetzt, dann dürfte das nicht ganz ohne Schaden abgehen. Außerdem hätte ich bedenken, dass ich unter Umständen den Zündzeitpunkt verstelle, wenn ich irgendwo an der Grundplatte den Schraubenzieher verkante. Aber wenn du sagst, dass das bei dir bisher immer easy geklappt hat… ich habs halt nie ausprobiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.