Ich schau dir in die Augen, Kleines. V

Ich gebe ja zu, manchmal etwas kurzsichtig zu denken…
Na, was ist hieran falsch?:

Richtig! Man kann die Leuchtweitenverstellung nicht bei eingebautem Scheinwerfer bedienen, da der Sechskant-Kopf direkt auf dem Alu-Rahmen aufliegt. Blöd gelaufen… Ist mir aber auch erst aufgefallen, als ich die neuen Scheinwerfer eingebaut hatte und sie verstellen wollte.
Abhilfe schafften nun Edelstahl-Kreuzschlitzschrauben. Allerdings war der Durchmesser der Köpfe zu groß, so dass sie auch nicht am Rahmen der Scheinwerfer vorbei passten. Hier führte gezielter Einsatz eines Schleifgeräts zum Erfolg. Rechts original Größe, links „optimiert“:


Schraubengröße ist M5. Die Länge sollte mindestens 40mm betragen. Je länger um so besser.
Leider habe ich partout keine M5-Schrauben mit Kreuzschlitz oder Inbus gefunden, die einen kleineren Kopf hatten.
Das abschleifen der Köpfe ist bei diesen Teilen aber ungefährlich, da sie ja kaum Last aufnehmen müssen.

5 Gedanken zu „Ich schau dir in die Augen, Kleines. V“

  1. Wie gesagt: Ich hab leider keine passenden Inbus-Schrauben gefunden.

    BTW.: „Imbus“ gibts nur Schulkinder, alte Leute und Schweinegrippe…
    Die Schraubensorte heißt „Inbus„. Is aber nicht schändlich. Machen schätzungsweise 87,5% der Bevölkerung falsch.

  2. Erstaunlich, genau die Diskussion hatte ich heute mit meinem Ausbilder auch… ich hab zwar Inbus (richtig) gesagt, aber er meinte auch, dass das Innensechskant heißt 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.