Der Fernsprecher spricht nicht mehr

Bisher hatte ich gehofft, dass der Kelch der defekten Hörerlautsprecher beim Motorola Defy an mir vorüber geht.
Passend zu Ostern schwieg jedoch nun auch plötzlich mein Defy (Charge „B09“).
Der Gesprächspartner ist nur noch zu hören, sofern man ein Headset oder den internen Frei-Sprech-Lautsprecher verwendet.
Großartig!
Naja, wenigstens liege ich noch im Gewährleistungszeitraum.
Bevor ich nun aber das Paket an datrepair (Service-Partner von Motorola in D) schnüre muss ich erstmal zusehen, wie ich meine Daten gesichert bekomme.
Hat da jemand eine Empfehlung (ohne Rooten des Telefons, wenns geht)?
Wie läuft das eigentlich mit den von mir im App-Store gekauften Programmen?

10 Gedanken zu „Der Fernsprecher spricht nicht mehr“

  1. Die im Google Play Store gekauften Apps werden über dein Gmail-Konto gesichert, kannst du also auf dem neuen/ nächsten Smartphone weiterbenutzen…

    Backup ohne Root kenne ich jetzt auch nichts richtig.. für SMS benutze ich SMS Backup+.. dat klappt

  2. was gäbe es denn zu sichern? Bilder, Filme, etc. einfach runter kopieren, sms wurde ja oben schon angesprochen. Kannst Deine sms aber auch mit Gmail synchronisieren.

  3. Die im Store gekauften Apps sind wie gesagt an deinen Account gebunden und können jederzeit wieder neu heruntergeladen werden. SMS Backup+ kann ich empfehlen, kann sogar dein GMail-Konto als „Cloud“ nutzen. Ansonsten Titan Backup 🙂

  4. Danke für eure Tipps!

    Ich hab mich mal an diese Anleitung gehalten:
    http://www.foresure.de/2011/06/umfangreiches-android-backup-ohne-root-rechte/

    Nun ist alles auf der Speicherkarte und die habe ich nochmal auf den Rechner gespiegelt.
    Das Telefon ist auf Werkseinstellungen zurück gesetzt und geht zusammen mit einem netten Anschreiben nachher in die Post.
    Ich bin mal gespannt, wie lange die Reparatur dauert.

    Ich muss auch nochmal im Keller wühlen, was ich da noch so an alten Telefonen habe. Hätte ja Bock mein altes Nokia 5110 wieder zu beleben….

  5. same here, aber mit palm pre.
    und da ich mir den als gebrauchtes ansichtsexemplar im rahmen einer vertragsverlängerung im satan für ein euro erquengelt habe, dürfte das schwierig sein, da noch irgendwas zu erreichen. hp wird das sicher riesig interessieren, was diese firma, die es nicht mehr gibt, seinerzeit zusammengeferkelt hat und im elektronikgroßhandel wird man mir wahrscheinlich kaltlächelnd den euro wieder auszahlen…

    1. Schau an, noch ein Palm-Telefonierer! Bei den Palm Pre (I) trat oder tritt wohl gern mal das Problem auf, dass das Gerät der Meinung ist, es befinde sich noch im Headset Mode. Vielleicht hilft ja reinigen und benutzen der Buchse?
      Ansonsten würde ich wetten, HP Deutschland hat nach dem Bail-Out vom Mobilfunkmarkt noch ein paar Chargen Palm Pres in der Ecke stehen und tauscht mit Freuden aus. 😉

  6. das lag bei mir im wahrsten sinne des wortes auf der hand

    ich telefonier ja nun grad ausschließlich mit dem headset und stecke es somit ständig ein und aus – keine verbesserung. (oder anders gefragt: wie und womit denn säubern?)

    da ich ganz gegen meine gewohnheit die quittung verbummelt habe, ist das jetzt nicht mehr nachzuhalten.
    vielleicht lade ich bei ebay nach, dann wird es aber auf jeden fall der pré plus. mittlerweile weiß ich nämlich, warum palm seinerzeit so schnell eine besser verarbeitete und fast doppelt so schnelle variante hinterher geschoben hat…

  7. Ich wollte nur vermelden, dass am vergangenen Samstag (21.) mein Telefon wiedergekommen ist.
    Anscheinend wurde ihm eine neue Hauptplatine spendiert. Jetzt mit hübschem blauen Punkt drauf (Markierung, dass sie schon mal getauscht wurde, laut Netz).
    Der Fernsprecher spricht nun wieder.
    Das mit dem non-Root-Backup hat auch gut geklappt. Bin da sehr zufrieden mit. Nur Angry Birds muss ich jetzt wieder von vorne durchspielen….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.