„Miele, Miele….

sagte Tante, die wohl nix and’res kannte.“ So oder so ähnlich lautete ja der Werbespruch von Miele. Auch wir haben Miele Küchengeräte (waren beim Haus mit dabei), sind mit denen aber nicht gerade zufrieden. Neuester Kandidat auf der Unzufriedenheitsliste: Der Geschirrspüler.

Nach gerade mal 5 Jahren platzt an verschiedenen Stellen die Beschichtung des unteren Geschirrkorbs ab und es fängt darunter munter das Rosten an:

Warum lötet sowas eigentlich keiner aus Edelstahl zusammen? Kann doch nicht so schwer sein! Insbesondere wenn man seinen Premiumanspruch verteidigen will.

Hilft ja alles nix. Also ausbauen, mit dem Cutter die Beschichtung abschneiden, bis rostfreies Metall sichtbar wird und anschließend alles entrosten:

Danach noch eine Runde mit den Proxxon-Polierscheiben und der Draht war blank:

Zum Abschluss hab es drei satte Runden Brantho Korrux 3in1:

Ja, ist jetzt nicht mehr weiß, aber Hauptsache es rostet nicht. Die Farbe muss da schon einiges aushalten: Salz, hohe Temperaturen, Reinigungsmittel und ewig feucht. Da vertraue ich lieber auf Brantho. Und wenn mich jemand drauf anspricht, singe ich ihm gerne ein Loblied auf Miele.

3 Gedanken zu „„Miele, Miele….“

    1. Nein, sicher bin ich mir nicht. Allerdings zog sie auch schon durch die vorherige Beschädigung unter die Beschichtung. Wirklich schlimmer dürfte meine Operation also nicht sein. Außerdem erhoffe ich mir von dem sehr dehnungsfähigen Brantho Korrux, dass es den Übergang zur alten Beschichtung abdichtet. Deshalb habe ich extra ein bisschen über gemalt.

      Garantie/Kulanz habe ich zuerst gegoogelt. Die erbosten Forumseinträge sind da sehr deutlich. Keine Garantie, Schäden durch falsche Handhabung selbst verursacht, auf Kulanz wird ein Teil eines neuen Korbes übernommen, aber natürlich nur, wenn man den im original Miele-Shop kauft (300+ €).
      Dafür kann ich lange den Pinsel schwingen…

  1. Ich habe für meine Frau Mutter mal Blumenkästen aus Stahlblech gebaut und diese mit Brantho 3 in 1 gerollt (3 Schichten). Außen hält das dem Wetter wunderbar stand, aber innen muss ich so alle zwei Jahre mal nachrollen weil das Brantho stehende Feuchtigkeit nicht mag. Das hatte man mir, als ich damals bei Branth angerufen und gefragt habe, aber auch so mitgeteilt. Allerdings fand die Nummer noch zu Studentenzeiten statt und da war Pulverbeschichten nicht im Budget.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.