Zauberpuder

Eine weitere Überraschung vom Wochenende war, dass der neue A-Frame aus der Bestellung bei Sparesman vom Pulverbeschichter zurück war. Der Beschichter hatte uns für den Ärger, welchen wir wegen der verdamelten Gaszugbrücke hatten, angeboten, dass der nächste Auftrag aufs Haus gehen würde. Das war dann der A-Frame.
Pulverbeschichten hat viele Vorteile:

  • Umweltfreundlich weil keine Lösemittel und max. 2% Overspray
  • Sehr hoher Korrosionsschutz
  • Hohe mechanische Widerstandsfähigkeit
  • Hohe Witterungsbeständigkeit
  • Chemikalienbeständigkeit
  • Hohe Verformbarkeit

Also genau richtig, für ein Teil im Schpritzwasser- und Steinschlagbereich.
Aus der Distanz sieht der A-Frame auch sehr schick aus:

Die Farbe ist bis in den kleinsten Winkel vorgedrungen und überall schön dick drauf.
Geht man aber näher ran, so sieht man einige unschöne Details:

Wenn ich das recht interpretiere, kommen die Pickel vom unanständigen entfetten. Auf der Fläche ist das ja eher egal (sofern die Farbe trotzdem hält!), aber in den Laufflächen der Gummibuchsen sieht das ganze schon anders aus:

Da muss ich die Pickel wohl abfeilen, damit sie mir nicht bei jeder Drehbewegung des A-Frames, die Gummis zerganddelt. *Grrrr*
Nun gut, wir lernen daraus, dass das das letzte Bauteil war, dass der Pulverbeschichter von uns gesehen hat. War seine zweite Chance und auch die hat er verhauen. Ist ja nun nicht ne Raketenwissenschaft. Das können auch andere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.