Mal sehen, was das gibt…

Vaddern hatte den Kleinen für die Fahrt zur Tiefgarage nicht alleine aus Spaß am fahren raus geholt, sondern weil er die seltene Gelegenheit der leeren Garage für den längst überfälligen Ölwechsel nutzen wollte:
Volvo 1800S Ölwechsel 38
Bei der Gelegenheit fiel mir mal wieder auf, was für ein beknacktes System das doch mit den Ölfilterschlüsseln ist. Warum „ingenieurt“ da keiner mal nen einheitlichen 6-Kant dran? Oder irgend was anderes mit Grip!
Wir nutzten auch die Chance, um mal nach einem ominösen *Klonk*-Geräusch zu fahnden, dass der Kleine seit einiger Zeit bei Lastwechseln von sich gibt.
Vaddern fand einen Momentstab mit Spiel. Überraschenderweise ist es genau der, dessen Buchse wir schon mal gewechselt haben.
Ich habe eher ein Kreuzgelenk im Visier. Wie man hier sehen und hören (laut drehen!) kann, hat es etwas Spiel:

Der Sicherungsring schient so viel Spiel zu haben, dass er im Fahrbetrieb rotieren kann. Er hat sich schon einen blanken „Ring“ auf dem Kreuzgelenk geschliffen.
So oder so kommt da also auch wieder Arbeit auf uns zu. Vaddern hat schon Lustlosigkeit signalisiert. Vielleicht wirds „out gesourced“. Is ja nicht so, als hätten wir nix zu tun…
Die Garage ist zumindest schon wieder voll. Der 740 steht da und wird langsam kopflos.

8 Gedanken zu „Mal sehen, was das gibt…“

  1. weil ein ölfilter aus ziemlich dünnem blech ist, was unter den hohen belastungen auf den sechskant-ecken sofort nachgeben würde. wenn der ölfilter zu feste angezogen war und raus soll, einfach nen schraubenzieher durchstoßen. brutal aber wirksam.
    sonderlich fest müssen die nicht gezogen werden. handfest reindrehen und dann mit dem ölfilterschlüssel noch nen ruck (1/8bis 1/4 umdrehung) reicht locker. braucht nicht mit kraft angezogen werden. dann geht der auch einfach wieder ab 😉

  2. Paplapap!
    Ging natürlich leicht raus. Jedoch ist es immer ein riesen Gefummel mit den Schlüsseln. Die sind ja weder handlich noch sonderlich flexibel, was ihren Einsatzwinkel und Aktionsradius angeht. Warmes Öl bedeutet auch immer warmen Motor und wenn man da zu 6. mal abgerutscht ist, weil der bekackte Schlüssel sich nicht zu ziehen will, gibts angeschreute Fingerchen oder abgeratschte Knöchel.
    Ich bin mit der Gesamtsituation unzufrieden!
    Also los! „Ingeneurt“ da gefälligst was zusammen. Keine Ausreden mehr, wie „dünnes Blech“ oder so. Hopp!

  3. Jau, der ist tiefer. Er war früher mal ein FIA-Rennwagen. Dafür wurde einiges an ihm gemacht. Unter anderem auch ein anderes Fahrwerk.

    Wischwasserbehälter? Der sitzt bei unserem direkt neben der Batterie in der Vertiefung.

    1. Da muss ich widersprechen. Soweit ich weiß, hat unser Kleiner bei uns noch nie aufgesetzt. Es finden sich auch keine Spuren an Unterboden/Auspuffanlage, die darauf hindeuten.
      Wir haben aber auch keine Serienanlage mehr drunter, sondern eine 2″-Custom-Anlage mit Simons-Schalldämpfern. Die macht nen sehr kernigen Sound und hilft beim kräftigen ausatmen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.