Jahresrückblick 2020

So, auch ich habe 2020 größtenteils abgehakt.
Ist es notwendig zu erwähnen, dass auch ich das Jahr nur so eher mittel gut fand?
Starten wir mal mit dem Januar. Da habe ich aus einer Reliant Robin MK III-Frontmaske eine stilsichere Garagendeko gebaut:

Im Februar habe ich einen beheizten Teilewäscher gebastelt:

Vor dem Frühlingsanfang habe ich im März (begleitet von berechtigter Kritik) die Pumpenbank der Gartenbewässerung fertig verkabelt:

Im April war der Spatenstich für das Genesungswerk:

Der Mai war vollgepackt mit nicht-bloggbaren Dingen, so dass ich dort nur auf ein ambitioniertes eBay-Projekt verweisen konnte:

Der Juni markierte dann den absoluten Tiefpunkt des Jahres:

Im Juli schafften wir das Büßergewand in Form des Gerontengolfs an:

Den August nutzte ich für ein bisschen Auslandsschrauberei:

Die in Schweden besorgte elektrische Standheizung habe ich im September verbaut:

Im Oktober konnte ich erste zerstörerische Erfahrungen mit dem Service am Gerontengolf sammeln:


Das Genesungswerk erhielt noch schnell im November seine Bodenplatte bevor der erste Frost zuschlagen konnte:

Den Jahresabschluss bildete im Dezember das Hochbett für das Kleine Schräubchen:

Was soll ich abschließend sagen? Abgesehen vom Baufortschritt am Genesungswerk war 2020 eher ein Jahr zum vergessen.
Ich vermute, da wird es euch wenig anders gehen.

Also, bleibt gesund und munter und wir lesen uns wieder in einem hoffentlich besseren Jahr 2021.
Liebe Grüße
Adrian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.