Wir brauchen Druck! Druck! Druck!

Nach dem Reinfall mit dem ersten Kompressionstester, haben wir jetzt ne Ecke mehr investiert und was anständiges gekauft.
Erstes Testobjekt war Sir Edward. Für das ewige Ruckeln kam ja ein eventuell verbranntes Ventil in Frage. Dementsprechend gabs jetzt nen zweiten Anlauf.
Der neue Tester hat schön lange Adapterstücke mit nem anständigen Sechskant und Gummidichtringen. Kann man spitzenmäßig einschrauben:

Ich hab den Wagen mit kaltem Motor und voll durchgetretenem Gaspedal getestet.
Zylinder 1:

Zylinder 2:

Zylinder 3:

Zylinder 4:

Das macht zusammengefasst:
Zylinder 1: 160 psi (11.03 bar)
Zylinder 2: 167 psi (11.51 bar)
Zylinder 3: 165 psi (11.3 bar)
Zylinder 4: 188 psi (12.96 bar)

Interessant ist, dass Zylinder 4 so aus der Reihe tanzt. Allerdings ist das laut Forum im Toleranzbereich für yellow Top-Motoren. Im Neuzustand sollen diese hoch verdichteten Motoren annähernd 200 psi abgeliefert haben.
Keiner der Werte ist so schlecht, dass ein Defekt vorliegen könnte. Das beruhigt mich sehr. Hab mich ja schon den Motor zerlegen sehen….

Bei der Gelegenheit habe ich auch mal ein Foto von den Zündkerzen gemacht, nachdem ich nun einige Zeit mit 30 „Flanken“ der Gemischschraube fahre:

Die Kerze von Zylinder 4 ist die links außen.
Laut Forum ist es normal, das Zylinder 4 zu fett läuft.
Mit 30 Flanken ist das ruckeln nun weg. Das werde ich jetzt erstmal so lassen und austesten. Nachdem wir aus England zurück sind, werde ich wohl mal bei einer Werkstatt vorbei fahren und nen CO-Tester anschließen lassen. So richtig geheuer ist mir das immer noch nicht…

2 Gedanken zu „Wir brauchen Druck! Druck! Druck!“

  1. ‚Laut Forum ist es normal, das Zylinder 4 zu fett läuft.‘ – Hää?
    30 Flanken? Egal, wenn er jetzt nicht mehr ruckelt… Ansonsten sieht das Kerzenbild ja ganz gut aus.

  2. In meiner Laiensphäre vermute ich mal, dass Zylinder 4 aufgrund der Bauform des Ansaugtraktes tendentiell weniger Luft bekommt als die restlichen Zylinder und daher etwas fetter läuft. Der Dreirad-Chef korrigiere mich, falls ich mich da irre.
    Davon ab freut es mich, dass der Kompressionstester so gut funktioniert. Ich habe ja auch noch zwei Kandidaten bei denen ich Kompressionsverluste befürchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.